BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Wildschwein "Putin" heißt künftig "Eberhofer"

Bildrechte: dpa-Bildfunk/Nicolas Armer
2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wildschwein "Putin" heißt ab Dienstag "Eberhofer"

Am Dienstag bekommt Wildschwein "Putin" im Wildpark Waldhaus Mehlmeisel seinen neuen Namen. In einer Online-Umfrage hat sich der Name "Eberhofer" durchgesetzt. Wegen des Kriegs in der Ukraine hielt der WIldpark den alten Namen nicht mehr für passend.

Von
BR24  RedaktionBR24 Redaktion
2
Per Mail sharen

Das Wildschwein "Putin" in Oberfranken bekommt am Dienstag ganz offiziell einen neuen Namen. Dann soll das 200 Kilogramm schwere Tier auf den Namen "Eberhofer" umgetauft werden, wie der Wildpark Waldhaus Mehlmeisel (Landkreis Bayreuth) mitteilte. Der russischstämmige Keiler hatte den Namen des Präsidenten in Moskau vier Jahre lang getragen, doch wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine ist jetzt damit Schluss.

Online-Umfrage gab den Ausschlag für neuen Namen

"Eberhofer" ist das Ergebnis einer Online-Umfrage. Der Name erhielt 1.198 Stimmen, an zweiter Stelle folgte "Gustl", für den 1.013 Teilnehmende votierten. Insgesamt gab es 2.700 Einsendungen.

Der Vorschlag "Eberhofer" kam demnach von den Betreibern der Unterhaltungssendung "Ringlstetter" im Bayerischen Rundfunk. Der Name ist eine Anspielung auf die von Rita Falk verfassten und teils verfilmten "Eberhofer-Krimis", in denen ein Ermittler dieses Namens im Mittelpunkt steht. Kabarettist Hannes Ringlstetter wird nach Angaben des Wildparks bei der "Taufe" dabei sein. Die Ausstrahlung dieser Sendung im BR Fernsehen ist für den 21. April um 22.00 Uhr vorgesehen.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

BAYERN 1 am Morgen

Schlagwörter