Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Wiesn 2019: Neues auf dem Oktoberfest | BR24

© BR

Countdown zum Oktoberfest: Zwei Tage vor dem Start der Wiesn präsentiert der neue Festleiter Clemens Baumgärtner heute Vormittag beim traditionellen Presserundgang die Neuerungen auf dem Festgelände. Hier schon mal das Wichtigste.

11
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wiesn 2019: Neues auf dem Oktoberfest

Countdown zum Oktoberfest: Zwei Tage vor dem Start der Wiesn präsentiert der neue Festleiter Clemens Baumgärtner heute Vormittag beim traditionellen Presserundgang die Neuerungen auf dem Festgelände. Hier schon mal das Wichtigste.

11
Per Mail sharen
Teilen

Die Highlights der Wiesn 2019 stellt heute der neue Festleiter Clemens Baumgärtner bei einem Rundgang den Vertretern der Presse vor. Dabei sein wird auch Oberbürgermeister Dieter Reiter, der an diesem Samstag das erste Fass Bier anzapfen und damit das größte Volksfest der Welt eröffnen wird.

Riesen-Kettenkarussell und Bonbonmanufaktur auf dem Oktoberfest

Neben den Bierzelten locken dann diverse Neuheiten bei den Fahrgeschäften, darunter ein 90 Meter hohes Maibaum-Kettenkarussell und eine historische Bonbonmanufaktur. Im Südteil des Festgeländes geht es auf der Oidn Wiesn mit historischen Fahrgeschäften und Blasmusik besonders gemütlich zu. Die Maß Bier kostet bis zu 11,80 Euro, das sind 30 Cent mehr als der Höchstpreis des Vorjahres.

Keine E-Scooter auf der Wiesn

Elektro-Tretroller sind erstmals ein Thema. Mit den kleinen Flitzern dürfen Besucher weder auf dem Festgelände noch auf den Straßen rund um der Theresienwiese fahren. Erneut gilt aus Sicherheitsgründen ein Verbot für große Taschen und Rucksäcke. An den Eingängen wird kontrolliert. Zudem sind noch mehr Videokameras auf dem Festgelände sowie zusätzliche Beamte mit Bodycams im Einsatz. Rund 600 Polizeibeamte sorgen während der zwei Festwochen bis zum 6. Oktober für Sicherheit.