Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Wieder mehr Babys in Bayern | BR24

© dpa/ Jiri Hubatka

Mehr Babys in Bayern

Per Mail sharen

    Wieder mehr Babys in Bayern

    In Bayern sind wieder mehr Babys geboren worden. Über 126.000 Kinder kamen im Freistaat im Jahr 2017 zur Welt, teilte das statistische Landesamt mit. Das sind 500 Babys mehr als im Vorjahr. Ausländische Familien haben dabei mehr Kinder als Deutsche.

    Per Mail sharen

    Die Zahl der Geburten in Bayern ist erneut leicht gestiegen. Über 126.000 Kinder wurden entbunden, das sind 500 mehr als im Vorjahr. Seit mehreren Jahren bereits steigt die Zahl der Geburten in Bayern. Am Deutlichsten war der Anstieg mit einem Plus von 6.500 Neugeborenen vom Jahr 2015 auf 2016.

    Auch Geburtenrate steigt

    Dabei bekommen Frauen durchschnittlich wieder mehr Kinder. Im Jahr 2017 lag die Geburtenrate in Bayern bei 1,55 Kindern pro Frau. Dabei bekommen ausländische Frauen deutlich mehr Kinder. Bei den Ausländerinnen verzeichnen die Statistiker zuletzt 1,97 Kinder pro Frau, bei den Deutschen 1,46 Kinder. Vor 20 Jahren lag die Geburtenrate in Deutschland bei rund 1,3 Kindern pro Frau.

    Höchste Geburtenrate Bayerns: in Schwaben

    Von den Bayerischen Regierungsbezirken ist die Geburtenrate in Schwaben mit 1,63 am höchsten. In Oberfranken (1,51) und der Oberpfalz (1,50) war die Geburtenrate unterdurchschnittlich. Besonders hohe Geburtenraten gibt es im Landkreis Aichach-Friedberg mit 1,85 Kindern und in Hof mit 1,81 Kindern pro Frau. In der Stadt Passau dagegen werden mit 1,0 Kindern pro Frau relativ wenig Babys geboren.