BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

BR24-Serie "Wieder gesund?!": So fühlen sich zwei Wochen Koma an | BR24

© BR

Corona-Genesene wie Heike Stoffels aus Schrobenhausen erzählen in der BR-Serie "Wieder gesund", wie sie die Krankheit erlebt haben.

44
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24-Serie "Wieder gesund?!": So fühlen sich zwei Wochen Koma an

Corona trifft zum Glück nur wenige Menschen schwer. Aber es gibt die komplizierten Verläufe natürlich auch in Bayern. Eine neue Serie im BR porträtiert Menschen, die an Corona erkrankt sind. Heike Stoffels aus Schrobenhausen lag zwei Wochen im Koma.

44
Per Mail sharen
Von
  • Anna Klein

Heike Stoffels ist eine Frau, die sich so schnell nicht unterkriegen lässt. Das merkt man der 54-Jährigen nach wenigen Worten an, selbst wenn sie über ein Thema spricht, das sie im vergangenen Jahr wortwörtlich an ihre Grenze gebracht hat – und streng genommen auch darüber hinaus. Denn Heike Stoffels hatte Corona und musste zwei Wochen lang ins künstliche Koma versetzt werden. Das Fieber war so stark, dass ihre Kraft nicht ausreichte, um selbständig zu Atmen. Dass das Virus so in ihrem Körper gewütet hat, merkt man ihr heute, neun Monate später, nicht mehr an.

Schwerer Corona-Verlauf: Künstliches Koma als einzige Option

Angesteckt hatte sich Heike Stoffels bei ihrer Partnerin, die als Pflegekraft arbeitet. Während ihre Infektion vergleichsweise leicht verlief, verursachte das Virus bei der Gewerkschaftssekretärin aus Schrobenhausen einen schweren Verlauf. Tagelang kämpfte Stoffels mit Fieber, das einfach nicht zurückgehen wollte – bis ihre Partnerin auf die Krankenhausbehandlung drängte. Auch dort versagten alle Versuche, das Fieber zu senken. Nach wenigen Tagen urteilten die Ärztinnen und Ärzte: "Sie schaffen das nicht." Heike Stoffels bekam ein Formular - eine Unterschrift, dann künstliches Koma. "Und dann war ich weg", beschreibt die 54-Jährige, "einfach weg."

Nach der Intensivstation: Rückkehr ins Leben

Wie sich Heike Stoffels nach diesem schweren Krankheitsverlauf zurückgekämpft hat, davon erzählt sie im Interview unserer Serie "Wieder gesund!?". Von ersten Schritten auf dem Krankenhausflur bis zum ersten Mal richtig Durchatmen auf der Reha – Heike Stoffels hat die Corona-Infektion vor allem eines gezeigt: Es sind die Kleinigkeiten, die das Leben schön machen. Auch in der Pandemie.

BR-Serie "Wieder gesund!?" von und mit Corona-Patienten

Mit der Serie "Wieder gesund!?" wollen wir die Geschichten dieser Pandemie erzählen - und damit auch ihre Geschichte. Corona betrifft uns alle, das gesamte Land und die ganze Welt – und am Ende doch jeden für sich. Jede Infektion ist ein einzelnes Schicksal, eine persönliche Geschichte. Wie fühlt sich Corona an? Wie verläuft die Virus-Erkrankung? Wie übersteht man die Isolation? Was passiert bei schweren Verläufen, was bei leichten? Wie überlebt man Corona? In unserer Serie geben die Menschen Antworten, die es erlebt haben. Mit Geschichten, die für sich stehen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!