BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Wieder Anpfiff in der Turnhalle Gerolzhofen | BR24

© pa-dpa/Jens Wolf

Symbolbild Schulsport

Per Mail sharen

    Wieder Anpfiff in der Turnhalle Gerolzhofen

    Die Dreifachturnhalle der Ludwig-Derleth-Realschule in Gerolzhofen (Lkr. Schweinfurt) kann wieder für Schul- und Vereinssport genutzt werden. Fünf Monate war die Halle zur Notunterkunft für Asylbewerber umfunktioniert.

    Per Mail sharen

    Da dürften die Schulen und Vereine der Region aufatmen: Nach knapp fünf Monaten als Notunterkunft und drei Wochen für Abbau- und Renovierungsarbeiten ist die Dreifachturnhalle am Schulzentrum Gerolzofen ab heute wieder für den Sport freigegeben.

    Schutzbelag und Trennwände entfernt

    Zehn Bundeswehrsoldaten und Mitarbeiter des Landkreis-Bauhofs hatten vor drei Wochen die aufgestellten Betten für 200 Menschen zusammengelegt und abtransportiert. Dazu gehörten auch Trennwände, die den Menschen zumindest ein wenig Privatsphäre ermöglichen sollten. Zum Schutz des Hallenbodens war ein besonderer Belag aufgebracht worden. Dieser wurde nun wieder entfernt.

    Wie der Schweinfurter SPD-Landrat Florian Töpper mitteilte, hielten sich die nötigen Sanierungsmaßnahmen in Grenzen.

    "In Anbetracht der Tatsache, dass die Halle fast fünf Monate von mehreren hundert Flüchtlingen intensiv genutzt wurde, können wir mit dem jetzigen Zustand der Halle sehr zufrieden sein." Der Schweinfurter Landrat Florian Töpper (SPD)

    Auf andere Unterkünfte verteilt

    Kurz zuvor waren die zuletzt verbliebenen 27 Asylbewerber auf andere Unterkünfte aufgeteilt. Die Notunterkunft in Gerolzhofen war im Spätsommer 2015 belegt worden. Die Asylunterkunft im katholischen Pfarrheim von Werneck mit 100 Plätzen bleibt laut einer Sprecherin des Landratsamt Schweinfurt weiter bestehen.