BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Wieder neue Corona-Fälle auf Gemüsehof in Mamming | BR24

© BR

Das niederbayerische Mamming kämpft weiter mit steigenden Corona-Zahlen: Zu den bereits knapp 400 Infizierten sind weitere 17 Fälle dazugekommen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wieder neue Corona-Fälle auf Gemüsehof in Mamming

Das Coronavirus breitet sich weiter aus unter den Arbeitern im niederbayerischen Mamming. Bei einer dritten Reihentestung auf einem Gemüsehof wurden 17 neue Infektionen festgestellt.

Per Mail sharen
Von
  • Astrid Dachs

Das niederbayerische Mamming kämpft weiter mit steigenden Corona-Zahlen. Zu den bereits knapp 400 Infizierten sind weitere 17 Fälle dazugekommen. Das ergab eine weitere Testreihe auf dem landwirtschaftlichen Betrieb, wie das Landratsamt Dingolfing-Landau mitteilte.

17 Infizierte bei 231 Getesteten

Nach dem Corona-Massenausbruch auf dem Gemüsehof vor zwölf Tagen, hatte eine dritte Reihentestung auf diesem Betrieb stattgefunden. Getestet wurden all jene Saisonarbeitskräfte, deren Befunde nach der Erst- und Zweit-Testung negativ waren - insgesamt 231 Männer und Frauen. 17 von ihnen tragen das Covid-19-Virus nun in sich, 214 wurden auch ein drittes Mal negativ getestet.

Derzeit 80 Infizierte auf dem Gemüsehof

Als akut infiziert gelten auf dem Gemüsehof derzeit 80 Saisonarbeitskräfte. Die vor zwölf Tagen Positiv-Getesteten gelten mittlerweile als genesen und wurden aus der Quarantäne entlassen. Unmittelbar nach Bekanntwerden der jüngsten Testergebnisse wurde die Trennung der 17 Neu-Infizierten von den Negativ-Getesteten in die Wege geleitet, so steht es in einer Pressemitteilung des Landratsamts. Demnach habe weiterhin keine Übertragung in die Bevölkerung stattgefunden. Dies bestätigen die bisherigen Ergebnisse der Bürger-Testungen.

Landkreis ist bundesweiter Corona-Hotspot

In der Gemeinde Mamming wurde bei mittlerweile 415 Menschen Corona nachgewiesen: zunächst bei mehr als 230 in der Gurken-Ernte beschäftigten Saisonarbeitern, dann auch bei mehr als 160 Mitarbeitern eines Konservenherstellers, der von dem Bauernhof beliefert wird. Dort wurden auch noch Reihentestungen an zwei anderen Standorten des Betriebes veranlasst. Die Auswertung dauert hier noch an.

Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) liegt im Landkreis Dingolfing-Landau gegenwärtig bei 120 (RKI, Stand 5.8.2020, 00.00 Uhr). Es ist damit weiterhin der bundesweit einzige Kreis, der den Grenzwert von 50 überschreitet.

Koalition streitet über Mamming

Wegen der Lage in Mamming ist mittlerweile auch ein Streit innerhalb der bayerischen Staatsregierung über die politische Verantwortlichkeit ausgebrochen. Freie-Wähler-Fraktionschef Florian Streibl kritisierte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) scharf: Sie müsse jetzt "schnell eine ziel- und passgenaue Strategie für lokale Infektionsgeschehen" entwickeln, sonst drohe dem Freistaat ein zweiter Lockdown.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!