BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© stock.adobe.com/msurkamp
Bildrechte: stock.adobe.com/msurkamp

Bewölkter Himmel über einem Wohngebiet (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Wetterdienst warnt: stürmische Böen in Franken

    Eine aufziehende Kaltfront bringt Sturmböen und kühle Temperaturen nach Franken. In Teilen Frankens kann es zu schweren Sturmböen um 90 Kilometer pro Stunde kommen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung herausgegeben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Nicolas Eberlein
    • Jonas Miller

    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell nahezu bayernweit vor stürmischen Böen zwischen 60 und 70 Stundenkilometern. So ist die Wetterwarnkarte für Franken aktuell komplett orange gefärbt: Das bedeutet eine "Warnung vor markantem Wetter" der Stufe zwei. Zum Vergleich: Stufe vier warnt vor "extremem Unwetter".

    Sturmböen bis 90 km/h in Franken

    In Teilen Frankens erwarten die Meteorologen sogar Sturm- und vereinzelt schwere Sturmböen um 90 Stundenkilometer, heißt es vom DWD. Die Meteorologen haben deswegen eine amtliche Warnung herausgegeben. Mit der Wetterwarnung geht auch ein Hinweis auf mögliche Gefahren einher: So lautet die Warnung des DWD, dass beispielsweise Äste oder Dachziegel herabstürzen könnten.

    Kaltfront dringt nach Bayern vor

    Grund für den Wetterumschwung ist laut DWD ein Sturmtief, das von der Nordsee nach Dänemark zieht. Die zugehörige Kaltfront soll im Tagesverlauf bis nach Bayern vordringen. Über Nacht soll der Wind insbesondere im Flachland abklingen. Für Mittwoch erwartet der DWD bei vereinzelten Schauern lediglich mäßige Böen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!