BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Mittags in Schwaben
Bildrechte: picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose

Es kläppert und scheppert an Altglas-Containern. In Untermeitingen soll das zumindest im Neubaugebiet anders werden. Die Gemeinde plant Container unter der Erde, stört sich aber an den Kosten.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weniger Lärm: Untermeitingen plant Glas-Container unter der Erde

Es kläppert und scheppert an Altglas-Containern. Drum herum liegt oft noch anderer Müll. Untermeitingen will für sein Neubaugebiet eine unterirdische Alternative. Die soll Lärm vermeiden, bringt aber zusätzliche Kosten für die Gemeinde.

2
Per Mail sharen
Von
  • Barbara Leinfelder
  • Kilian Geiser

Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp ist kein Freund der Altglas-Container, die an mehreren Plätzen seiner Gemeinde stehen. Sie brauchen Platz und beim Einwerfen von Flaschen und Gläsern entsteht viel Lärm. Für die Zukunft setzt Schropp auf eine Alternative: Glascontainer unter der Erde. Ein entsprechendes Projekt treibt der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Augsburg voran.

Unterirdische Container nicht lauter als eine Waschmaschine

Bei den unterirdischen Containern soll das Einwerfen von Altglas nur noch so viel Lärm machen wie der Betrieb einer Waschmaschine. Vorstellen könnte sich Schropp das etwa im Untermeitinger Neubaugebiet. Dort würde Schropp gerne nicht nur den Lärm vermeiden, sondern auch Platz sparen.

Container selbst wären unsichtbar

Für ein "Unterflursystem" würden Fertigbauteile aus Beton im Boden versenkt. Die eigentlichen Container verschwinden darin. Die Oberfläche kann dann beispielsweise asphaltiert oder gepflastert werden. Eine "schicke Sache", nennt Bürgermeister Schropp das, die auch "optisch toll" wäre. Was noch zu sehen wäre, erinnert an Abfalleimer, durch die das Altglas in die Container rutscht.

Schropp fordert Übernahme der Kosten für unterirdische Container

Einen Haken gibt es allerdings: Knapp 15.000 Euro würde der Einbau der Container kosten. Während normale Altglas-Container vom Dualen System finanziert werden, müsste für den Einbau eines Unterflursystems die Gemeinde Untermeitingen selbst aufkommen. Bürgermeister Schropp wünscht sich, dass sich das bald ändert und die unterirdischen Container auf dem Land zur Selbstverständlichkeit werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Mittags in Schwaben

Von
  • Barbara Leinfelder
  • Kilian Geiser
Schlagwörter