BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / Winfried Rothermel | Winfried Rothermel
Bildrechte: picture alliance / Winfried Rothermel | Winfried Rothermel

Hühner in einem Freilandgehege

1
Per Mail sharen

    Weniger Geflügelpest-Fälle: Bayern hebt Stallpflicht auf

    Bayern hebt die landesweite Stallpflicht für Geflügel auf. Das hat das Umweltministerium mitgeteilt. Ab sofort gebe es nur noch eine örtlich begrenzte Aufstallungspflicht, wenn neue Fälle der Geflügelpest nachgewiesen werden.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Martin Jarde

    Immer weniger Fälle der Geflügelpest - auch Vogelgrippe genannt - werden bei Wildvögeln im Freistaat registriert. Das Umweltministerium hat daher beschlossen, die bayernweite Stallpflicht für Geflügel aufzuheben. Ab sofort gebe es nur noch eine örtlich begrenzte Aufstallungspflicht bei neuen Nachweisen der Geflügelpest. Damit sind bis auf weiteres auch wieder Ausstellungen und Märkte möglich.

    Mehr als 1.400 Geflügelpest-Fälle in Deutschland seit Herbst

    Die Geflügelpest hatte sich seit Herbst 2020 bundesweit ausgebreitet. In Deutschland sind den Angaben zufolge mehr als 1.400 Fälle amtlich festgestellt worden. In Bayern wurde die Geflügelpest bei Wildenten erstmalig im November 2020 im Landkreis Passau nachgewiesen. Insgesamt wurden in Bayern seitdem 57 Fälle bei Wildvögeln und 12 Haus- / Nutzgeflügelbeständen nachgewiesen (Stand: 27.04.21).

    Bayern setzt Wildvogelmonitoring fort

    Um eine erneute Ausbreitung der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation rasch zu erkennen, führt Bayern das bestehende Wildvogelmonitoring fort. Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. Enger Kontakt zu krankem oder verendetem Geflügel sollte dennoch vermieden und tot aufgefundene Wildvögel sollten nicht berührt oder bewegt werden.

    Die russische Gesundheitsbehörde hatte im Februar bekannt gegeben, dass sie zum ersten Mal das Vogelgrippe-Virus H5N8 auch bei Menschen nachgewiesen hat. Betroffen waren sieben Arbeiter in einer Geflügelfabrik im Süden Russlands. Die Krankheit verlief bei den Infizierten mild.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!