BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

"Wendelstein-Streifzüge“: Auf den Spuren von Kunst und Natur | BR24

© BR

Fünf Themenwege führen hinauf zum rund 1.800 Meter hohen Aussichtsberg zwischen Brannenburg und Bayrischzell. Vom Bereich "Sage & Almwirtschaft" bis zum Thema "Wasser". Die familienfreundlichen Touren ergänzen das Freizeit-Angebot der Region.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Wendelstein-Streifzüge“: Auf den Spuren von Kunst und Natur

Rund um den Wendelstein gibt es ein neues Wanderangebot: die "Wendelstein-Streifzüge". Auf fünf verschiedenen Themenwegen können Wanderer Kunst in der Natur erleben, Wendelstein-Männlein suchen oder einen Blick zurück in die Eiszeit werfen.

1
Per Mail sharen
Von
  • Dagmar Bohrer-Glas
  • Annette Kugler

Vom Inntal und vom Leitzachtal aus geht es auf den Wendelstein - und auf fünf neuen Themenwegen kann man sich jetzt auch quasi "im Vorbeigehen" weiterbilden. Die neuen "Wendelstein-Streifzüge“ befassen sich mit den Schwerpunkten Geologie, Wasser, Sagen und Almwirtschaft, aber auch mit Kunst und Meditation.

Auf dem "Künstlerweg“ zum Wendelstein

Die fünf Wege mit insgesamt 44 Stationen befinden sich in den Gemeinden Brannenburg, Bad Feilnbach, Bayrischzell, Fischbachau und auf dem Gipfel des Wendelsteins. In Brannenburg führt der "Künstlerweg" künftig zu 13 Exponaten direkt in der Natur, etwa zum "Flügelschlag", ein Adler aus Holz, der an der Mitteralm steht.

Mit den "Wendelstein-Männlein“ zum Gipfel

Kinder aus Bayrischzell haben den Wendelstein-Männlein-Weg gestaltet. Für die "Wendelstein-Streifzüge“ wurde er erweitert und geht jetzt bis zum Gipfel. Ein Weg für sportliche Familien mit Kindern. Der Weg beschäftigt sich natürlich mit der Sage um die Wendelstein-Männlein, aber auch mit Natur und Almwirtschaft.

Meditation und Geologie

In Fischbachau wurde ein Meditationsbergweg geschaffen - er verbindet auch inhaltlich die Wallfahrtskirche Birkenstein und das Wendelsteinkircherl. Im oberen Gipfelbereich des Wendelsteins wurde der Geologierundweg mit interaktiven Elementen ergänzt. Ein "Viscope“, ein Erlebnisfernrohr, veranschaulicht die Lage und Ausdehnung des Rosenheimer Sees in der Eiszeit.

EU-Gelder für "Wendelstein-Streifzüge“

Mehrere Jahre wurden die fünf Themenwege geplant und entwickelt. 130.000 Euro dafür wurden aus Leader-Fördermitteln der Europäischen Union bereitgestellt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!