BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Weltweit kleinstes Ganzkörper-MRT schafft neue Möglichkeiten | BR24

© Siemens Healthineers

Neues MRT mit größerer Patientenöffnung

Per Mail sharen

    Weltweit kleinstes Ganzkörper-MRT schafft neue Möglichkeiten

    Mit einem Gewicht von rund drei Tonnen ist der neue Magnetresonanztomograph (MRT) von Siemens Healthineers kleiner und leichter als alle anderen am Markt. Der Transport ohne Kran eröffnet neue Einsatzgebiete, zum Beispiel auf Intensivstationen.

    Per Mail sharen

    Der Erlanger Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hat einen neuen Magnetresonanztomographen (MRT) vorgestellt, der als erster Ganzkörper-MRT weltweit eine 80 cm großen Öffnung hat und damit den Patienten mehr Komfort bietet. Gängig sind bisher 70 cm. Der Magnetom Free.Max ermöglicht nach Firmenangaben eine deutlich verbesserte Bildgebung auch bei Patienten mit Lungenschäden oder Implantaten.

    Einsatz für Covid-19 Patienten

    Das erste MRT dieser Art wird seit einigen Wochen an der Uniklinik Erlangen betrieben. Dort wird es auch für die Untersuchung von Covid-19-Patienten eingesetzt. Ein weiterer Vorteil des neuen MRT ist, dass es trotz der großen Patienten-Öffnung nach Angaben von Siemens Healthineers kleiner und leichter ist, als alle anderen Ganzkörper-MRTs auf dem Markt. Damit eröffnen sich Einsatzmöglichkeiten auch in Räumlichkeiten, die bisher nicht geeignet waren, zum Beispiel auf Intensivstationen. Künftig müssen schwerkranke Patienten dann nicht mehr in weit entfernte, extra umgebaute Räume gebracht werden.

    Transport ohne Kran möglich

    Mit einem Gewicht von rund drei Tonnen und einer Transporthöhe von unter zwei Meter lässt sich der MRT ohne Kran transportieren. Erreicht werden konnte dies durch einen neuen Magneten, der bei der Kühlung mit einem Liter flüssigem Helium auskommt, wo vorher mehrere Hundert Liter Helium notwendig waren, so die Angaben des Unternehmens. Zudem ist der Magnetom Free.Max mit einer Benutzerführung auf der Basis von Künstlicher Intelligenz ausgestattet, so dass auch Berufseinsteiger von Anfang an komplexe Untersuchungen durchführen können.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung.