Bildrechte: dpa-Bildfunk/Bodo Schackow

Symbolbild Polizeiabsperrung

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Weiterer Fund von menschlichen Knochen bei Regensburg

Nachdem bereits im November vergangenen Jahres auf einem Feld im Regensburger Ortsteil Kager menschliche Knochen gefunden wurden, sind am Mittwoch erneut Knochen an der Fundstelle entdeckt worden. Diese könnten von einem 46-jährigen Bulgaren stammen.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus der Oberpfalz am .

Auf einem Feld bei Regensburg wurden wieder Knochen gefunden. Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz in einer Pressemitteilung mit. Entdeckt wurden die menschlichen Überreste von einer Spaziergängerin. Bereits im November gab es in unmittelbarer Nähe einen Knochenfund.

Knochen werden untersucht

Spezialisten der Spurensicherung und Ermittler der Regensburger Kriminalpolizei suchten die Fundstelle ab und konnten zahlreiche Knochen auffinden und sichern. Zusammen mit den menschlichen Überresten vom November ergibt das weitgehend ein menschliches Skelett, wie die Polizei mitteilt. Die Knochen werden jetzt am rechtsmedizinsichen Institut in Erlangen untersucht. Die Ermittler erhoffen sich durch die Untersuchung Hinweise zur Identität der Person und zur Todesursache.

Gehören die Knochen zu einem 46-Jährigen?

Bei der verstorbenen Person könnte es sich, laut Polizei, um einen 46 Jahre alten Bulgaren handeln. Erkenntnisse gingen in diese Richtung, so Polizeisprecher Albert Brück. Dies müsse jedoch noch endgültig geklärt werden. Bislang gebe es aber keine Hinweise auf eine Gewalttat.