BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Weitere mutmaßliche Geldautomatensprenger gefasst | BR24

© BR

Sieben Monate nach der spektakulären Polizeiaktion gegen mutmaßliche Geldautomatensprenger in Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck wurden in den Niederlanden vier weitere Tatverdächtige gefasst.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weitere mutmaßliche Geldautomatensprenger gefasst

Sieben Monate ist die spektakuläre Aktion der Polizei gegen mutmaßliche Geldautomatensprenger in Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck her. Jetzt wurden in den Niederlanden vier weitere Tatverdächtige gefasst.

Per Mail sharen

Es war eine der spektakulärsten Polizeiaktionen der vergangenen Jahre, als vergangenen Oktober eine Bande versuchte, in Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck einen Geldautomaten zu sprengen. Die Münchner Polizei hatte die Gruppe damals im Visier und erschien rechtzeitig am Tatort. Beim Fluchtversuch mit einem gestohlenen 450 PS starken Audi wurde ein Beamter zwischen zwei Fahrzeugen eingeklemmt. Die Polizei schoss auf den Fahrer, der von einer Kugel verletzt und noch am Tatort festgenommen wurde. Kurz darauf fasste die Polizei drei weitere Tatverdächtige im benachbarten Gilching.

Bande könnte auch für Tat in Starnberg verantwortlich sein

Anfang der Woche wurden jetzt in Amsterdam und in der niederländischen Provinz Gelderland (Raum Arnheim) weitere Mitglieder der Bande festgenommen: eine Frau und drei Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren.

Die niederländisch-marokkanische Bande wird auch mit gesprengten Geldautomaten in Starnberg und in Monheim in Nordrhein-Westfalen in Verbindung gebracht. Dabei hatten die Täter rund 900.000 Euro erbeutet.

Noch nicht alle Mitglieder der Bande gefasst

Die Ermittler gehen davon aus, dass zu der Bande weitere Mitglieder gehören, die noch nicht gefasst sind. Die vier jetzt in den Niederlanden festgenommenen Beschuldigten sollen nach Bayern ausgeliefert werden.