BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© Norbert Steiche BR
Bildrechte: Norbert Steiche BR

Nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers im Landkreis Rhön-Grabfeld hat die Kripo einen dritten Tatverdächtigen festgenommen.

3

    Weitere Festnahme zu Tötungsdelikt in Bad Neustadt

    Neue Entwicklungen nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers im Landkreis Rhön-Grabfeld: Die Kripo hat einen dritten Tatverdächtigen festgenommen. Bereits zuvor sind zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren in den Fokus der Ermittler geraten.

    Von
    Vesile ÖzcanVesile Özcan
    3

    Im Fall des getöteten 26-Jährigen in Bad Neustadt hat die Kripo Schweinfurt einen weiteren Tatverdächtigen festgenommen. Ihm wird die Beteiligung an der Tötung vorgeworfen. Es handelt sich dabei um einen 20-Jährigen, der bis zu seiner Festnahme in Bad Neustadt wohnhaft war und aus dem persönlichen Umfeld des Opfers stammt. Das hat das Polizeipräsidium Unterfranken in einer gemeinsamen Pressemeldung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt mitgeteilt.

    Kripo hat zuvor zwei weitere Tatverdächtige festgenommen

    Wie bereits berichtet, wurde am frühen Montagmorgen die Leiche eines 26-Jährigen von Spaziergängern auf einem Radweg bei Bad Neustadt gefunden. Daraufhin nahm die Kripo noch am selben Tag zwei Tatverdächtige im Alter von 18 und 21 Jahren fest. Auch diese beiden Männer stammen aus dem sozialen Umfeld des Opfers. Sie sollen den 26-Jährigen durch spitze Gewalteinwirkung getötet haben.

    Haftbefehl gegen alle drei Tatverdächtige

    Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden die drei Beschuldigten dem Ermittlungsrichter vorgeführt, so die Polizei. Gegen die 18- und 21-jährigen Beschuldigten erließ der Ermittlungsrichter Untersuchungshaftbefehle wegen des gemeinschaftlichen Mordes. Gegen den 20-jährigen Mann wurde ein Untersuchungshaftbefehl wegen Beihilfe zum Totschlag erlassen. Die drei Heranwachsenden wurden der Justizvollzugsanstalten überstellt.

    Laut Polizei ermittelte in dem Zusammenhang unter der Sachanleitung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt eine rund 25-köpfige Ermittlungskommission auf Hochtouren, um den genauen Tathergang zu rekonstruieren und die Hintergründe des Verbrechens aufzuklären.

    "Hier ist Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Sendung

    Regionalnachrichten aus Mainfranken

    Schlagwörter