BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Weitere Ermittlungen nach Festnahme eines Jugendtrainers | BR24

© Norbert Steiche/BR-Mainfranken

Nach der Festnahme eines Fußball-Jugendtrainers im Landkreis Bad Kissingen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen wird auch das Umfeld des jungen Mannes untersucht. Wie der BR erfuhr, macht er eine Ausbildung als Erzieher.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weitere Ermittlungen nach Festnahme eines Jugendtrainers

Nach der Festnahme eines Fußball-Jugendtrainers im Landkreis Bad Kissingen wegen des Verdachts des Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen wird auch das Umfeld des jungen Mannes untersucht. Wie der BR erfuhr, macht er eine Ausbildung als Erzieher.

Per Mail sharen
Teilen

Nach der Festnahme eines Fußball-Jugendtrainers im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen wegen des dringenden Verdachts des Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen werden die Ermittlungen auch auf das Umfeld des jungen Mannes ausgedehnt. Nun überprüft die Polizei, ob der Fußball-Jugendtrainer auch bei seiner Arbeit strafbare Handlungen verübt hat. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks macht der Heranwachsende eine Ausbildung als Erzieher. "Außerdem überprüft die Polizei Datenträger, die sie bei einer Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen sichergestellt hat. Die Ermittlungen sind noch in einem relativ frühen Stadium. Es wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, das jetzt ausgewertet wird", sagte der Schweinfurter Oberstaatsanwalt Axel Weihprecht am Freitag dem Bayerischen Rundfunk. Außerdem gebe es vielfache Vernehmungen im Umfeld des Beschuldigten.

Spieler sollten Nacktfotos von sich machen

Der Vorwurf gegen den inzwischen von seinem Verein suspendierten Jugendtrainer: Er soll die Mitglieder einer Jugendmannschaft mit einem Vorwand überzeugt haben, sich selbst nackt zu fotografieren und ihm dann die Fotos über eine Messenger-App zu schicken. Mehrere Spieler der Mannschaft im Alter zwischen elf und 15 Jahren sind dieser Aufforderung offenbar gefolgt. Ein 13-Jähriger sagte bei einer ersten Vernehmung aus, dass es nicht nur die Fotos waren, sondern dass es bei ihm auch einen Körperkontakt mit dem Trainer gegeben hat. Daraufhin wurde der Heranwachsende am Mittwoch festgenommen. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Kripo Schweinfurt hat für die Betroffenen eine psychologische Betreuung organisiert und ein rund um die Uhr besetztes Hinweistelefon geschaltet.

Rathauschef steht unter Schock

Der Bürgermeister des kleinen Ortes im Landkreis Bad Kissingen zeigte sich geschockt und fassungslos von den Vorwürfen. Der Festgenommene habe ein tadelloses Führungszeugnis besessen. Als erste Reaktion hat der Verein alle Faschingssitzungen abgesagt.

Hinweis der Redaktion: Aus Gründen des Opferschutzes verzichten wir darauf, den Ortsnamen zu nennen.