BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk, Tobias C. Köhler
Bildrechte: dpa-Bildfunk, Tobias C. Köhler

Stau auf der A3 vor der Grenze (Suben)

36
Per Mail sharen

    Weihnachtsbesuch in Österreich: Das gilt bei Ein- und Rückreise

    Viele Menschen aus Bayern werden über Weihnachten ins Ausland fahren. Manche besuchen Verwandtschaft in Österreich, andere fahren weiter Richtung Balkan. Aber darf das jeder? Und was ist bei der Rückreise nach Bayern zu beachten?

    36
    Per Mail sharen
    Von
    • Dominik Einzel

    Zu den verkehrsreicheren Tagen zählen laut ADAC Dienstag, 22. Dezember, Mittwoch, 23. Dezember und Sonntag, 27. Dezember, der das Ende der Weihnachtsfeiertage markiert. Der Skiurlauberverkehr, der üblicherweise am zweiten Weihnachtsfeiertag einsetzt, wird dieses Jahr auf den Fernstraßen ausbleiben.

    Von Weihnachtsreiseverkehr ins Ausland ist wegen der Corona-Pandemie ebenfalls nicht auszugehen. Die Grenzen sind zwar prinzipiell offen, Reisen in die Nachbarländer sind aber ebenfalls verboten oder nicht erwünscht. In einigen Ländern müssen deutsche Reisende sogar in Quarantäne. Diese gilt generell auch für Rückkehrer in Deutschland.

    Viele wollen heim, nicht alle dürfen

    Nach Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik leben in Bayern gut 1,7 Millionen Ausländer, die Hälfte davon stammt aus EU-Staaten. Viele davon wollen durch Österreich zum Beispiel nach Ungarn, Rumänien, Slowenien oder Kroatien reisen, um ihre Verwandtschaft zu besuchen. Als Durchreisende können sie eine der wenigen Ausnahmeregelungen für die Fahrt nach Österreich nutzen.

    Österreichische Pässe haben rund 76.000 bayerische Einwohner. Auch für sie liegt der Besuch unterm Christbaum bei den Eltern oder den engsten Verwandten nahe. Das österreichische Außenministerium riet den Auslandsösterreichern jedoch in einer E-Mail vom 18. Dezember strikt von Familienbesuchen ab. Einreisende aus Ländern, für die eine Reisewarnung gelte, müssten am Tag der Einreise "grundsätzlich eine verpflichtende zehntägige Quarantäne" beginnen. "Freitesten" könne man sich frühestens nach fünf Tagen. Damit lohnt sich die Fahrt oft nicht.

    Ausnahmen: Berufliche, familiäre oder medizinische Gründe

    Ausgenommen von der strikten österreichischen Reiseverordnung sind Pendler oder Personen, die berufliche Gründe für ihre Reise nachweisen können. Auch für Diplomaten, Einsatzkräfte und Gerichtsverhandlungen ist die Einreise gestattet. Und der Besuch von schwer erkrankten Verwandten, nach Geburten oder für die eigene medizinische Versorgung wird als Ausnahme von den österreichischen Behörden anerkannt.

    Dann entfällt sogar die Quarantänepflicht. Jedoch muss dies durch entsprechende Bestätigungen zum Beispiel eines Krankenhauses belegt werden können.

    Quarantäne droht auch bei der Rückkehr nach Bayern

    Wer es geschafft hat mit einer der wenigen Ausnahmeregelungen einen Besuch in Österreich oder einem anderen Heimatland zu ermöglichen, muss die bayerischen Bestimmungen für die Heimreise beachten: Nach Angaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums sind Besuche bei der Verwandtschaft ersten und zweiten Grades (also zum Beispiel Eltern und Großeltern) in einem Risikogebiet gestattet. Bei Einhaltung dieser 3-Tages-Frist entfällt die Quarantänepflicht bei der Wiedereinreise nach Bayern.

    Wer länger bleiben will, muss bei der Einreise einen Beleg über ein negatives Testergebnis vorweisen können, das nicht älter als 48 Stunden ist. Sonst gilt die zehntägige Quarantänepflicht. Unabhängig von den genannten Fristen für den Auslandsaufenthalt verlangt das Bundesgesundheitsministerium von allen, die nach Deutschland einreisen, eine "digitale Einreiseanmeldung" auszufüllen. In diesem Formular werden Reiseinformationen und persönliche Daten abgefragt, um die Gesundheitsämter bei der Quarantäne-Überwachung zu entlasten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!