BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Weidener Arzt testet Corona-Impfung: "Für jeden machbar" | BR24

© BR

Der Weidener Arzt Tobias Müller hat als einer der ersten Oberpfälzer eine Corona-Impfung bekommen. Er habe Antikörper entwickelt und sagte dem BR, dass die Impfung für jeden Menschen machbar sei.

13
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weidener Arzt testet Corona-Impfung: "Für jeden machbar"

Der Weidener Arzt Tobias Müller hat als einer der ersten Oberpfälzer eine Corona-Impfung bekommen. Er habe Antikörper entwickelt und sagte dem BR, dass die Impfung für jeden Menschen machbar sei.

13
Per Mail sharen

Als einer der ersten Oberpfälzer hat der Weidener Arzt Tobias Müller eine Corona-Impfung bekommen. Der Mediziner ist Testperson für den potentiellen Impfstoff der Tübinger BioTech-Firma CureVac. Die Impfung habe funktioniert, sagte Müller dem BR, er habe Antikörper gegen das Virus entwickelt. Die Studie dauere aber noch an, man müsse die Wirkung noch weiter beobachten.

Gesundheitszustand wurde überprüft

Seine Motivation, als Versuchsperson mitzumachen: "Es ist wichtig, die Sache voranzubringen." Der Test des potentiellen CureVac-Impfstoffs war Müller zufolge nicht die erste Studie, an der er teilgenommen hat. Als Mediziner sei man häufiger an Studien, medizinischen Umfragen oder Ähnlichem beteiligt. "Man wurde im Vorfeld gescreent und der eigene Gesundheitszustand wurde überprüft, um sicher zu gehen, dass man für die Impfungen geeignet ist", berichtet Müller.

Kleine "übliche" Nebenwirkungen

Er habe Vertrauen gehabt, dass er keine gefährlichen Nebenwirkungen bekommt: "Die Medizin ist da so weit fortgeschritten, dass solche Dinge eigentlich ausgeschlossen sind." Die Impfung wurde in zwei Teile aufgeteilt, es gab eine erste Impfung, danach eine Pause und anschließend eine zweite Impfung. Er hatte nach eigenen Angaben danach lediglich kleinere Nebenwirkungen wie Unwohlsein und eine leicht erhöhte Temperatur. Das könne bei Impfungen vorkommen.

Müller erhofft sich durch Impfstoff "normales Leben"

"Ich würde natürlich jedem Menschen raten, wenn diese Impfung sicher auf dem Markt ist und zugelassen ist, sich daran zu beteiligen", empfiehlt Müller. "Erstens, dass man selbst diesen Schutz erhält. Und zweitens, das ist noch wesentlicher, dass die Welt wieder von der Covid-19-Pandemie befreit werden kann, sodass wir möglichst bald wieder ein normales Leben führen können."

Empfehlung: Ärzte die nur für Impfung zuständig sind

Der Weidener Arzt spricht sich außerdem dafür aus, dass künftig Ärzte beschäftigt werden, die nur für die Impfung zuständig sind. Im alltäglichen Betrieb der Allgemeinarztpraxen und Krankenhäusern würden die Impfungen und die nötige Aufklärung sehr viel Zeit beanspruchen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!