BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Weiden: Bundesliga-Wasserballer trainieren im Fischweiher | BR24

© SV Weiden

Der provisorische Trainingsplatz der Bundesliga-Wasserballer in Weiden ist dieser Weiher.

Per Mail sharen

    Weiden: Bundesliga-Wasserballer trainieren im Fischweiher

    Das Schätzlerbad in Weiden ist aufgrund von Corona geschlossen und die Thermenwelt wird saniert. Da bleibt den Bundesliga-Wasserballern nur der anliegende Fischweiher zum trainieren.

    Per Mail sharen

    Die Bundesliga-Wasserballer des Schwimmvereins Weiden trainieren heute ab 16 Uhr in einem Fischweiher für den Start der Ligaspiele. Die Vorsitzende des Vereins, Ilona Forster, sagte, den rund 15 Schwimmern der 1. Mannschaft mache die Wassertemperatur von 19 Grad nichts aus. Im Sommer habe das Wasser schon manchmal 24 oder 25 Grad.

    Schwimmbäder geschlossen

    Der Weiher sei das traditionelle Trainingsareal der Schwimmer in Weiden, auf das die Sportler jetzt zurückgreifen, weil das Schätzlerbad geschlossen sei und die Thermenwelt mit ihrer berühmten Rutsche saniert werde. Dass in dem Weiher auch Fische, darunter mächtige Karpfen, leben, stört die Sportler nicht, im Gegenteil. "Die Fische brauchen wir, weil sie das Wasser sauber halten", sagt Ilona Forster dem BR.

    Start des Spielbetriebs ist unklar

    Wann der Spielbetrieb in der Wasserball-Bundesliga wieder startet, ist unklar. Weiden vertritt hier zusammen mit Würzburg die bayerischen Fahnen u. a. gegen Teams aus Hamburg, Düsseldorf und Köln.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!