BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Sebastian Wintermeier
Bildrechte: BR/Sebastian Wintermeier

Diverse Hilfsorganisationen fordern in Regensburg mit einem Protestcamp unter anderem eine humanere Migrationspolitik.

9
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Wegen Situation in Flüchtlingslagern: Protestcamp in Regensburg

Hilfsorganisationen haben vor dem Regensburger Dom mehrere Zelte und Bauzäune aufgestellt. Ihr Ziel: Auf die Zustände in Flüchtlingslagern an den EU-Außengrenzen aufmerksam machen.

9
Per Mail sharen
Von
  • Sebastian Wintermeier
  • BR24 Redaktion

Mehrere Hilfsorganisationen und Aktivisten wollen an diesem Wochenende mit einem Protestcamp auf dem Regensburger Domplatz auf die humanitäre Krise in Flüchtlingslagern an den EU-Außengrenzen aufmerksam machen.

Die Gruppen Sea-Eye, Space-Eye, CampusAsyl, "Students for Climate Justice", Seebrücke Regensburg sowie eine Bürgerinitiative für Asyl (BI Asyl) fordern die Evakuierung der Lager und eine humanere Migrationspolitik. Dazu haben sie sechs Zelte aufgestellt und diese symbolisch eingezäunt.

"Zugang zu gerechten Verfahren"

"Wir fordern, dass Menschenrechte eingehalten werden und die Menschen Zugang zu gerechten Verfahren haben", sagte Sprecher Johannes Rückerl dem BR. Die schlechten Zustände in den Lagern in Bosnien und Griechenland müssten verbessert werden, sagte er weiter.

Wegen Corona keine Kundgebung

Mit der Aktion wollen die Gruppen unter anderem darauf hinweisen, dass Geflüchtete in den Lagern auch im Winter in Zelten leben müssen. Wegen der aktuellen Corona-Lage sind laut den Veranstaltern lediglich einzelne Aktive am Protestcamp vor Ort. Nur so könne man die Abstands- und Hygieneregeln einhalten, sagte Rückerl. Eine Kundgebung findet nicht statt.

© BR/Sebastian Wintermeier

Direkt vor dem Dom in Regensburg haben Anhänger verschiedener Hilfsorganisationen mehrere Zelte aufgestellt.

© BR/Sebastian Wintermeier

Zu den Forderungen der Gruppen gehört auch die Evakuierung der Flüchtlingslager an den EU-Außengrenzen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!