BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Wegen Corona: Diese Veranstaltungen fallen in Bayern aus | BR24

© pa/dpa/

Theater in Bayern vorerst geschlossen

16
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wegen Corona: Diese Veranstaltungen fallen in Bayern aus

Frühlingsfest, Messen und Konzerte: Wegen der Ausbreitung des Coronavirus fallen in Bayern in den nächsten Wochen viele Veranstaltungen aus oder finden wie im Sport nur als Geisterspiele ohne Zuschauer statt. Eine Auswahl aus allen Regionen:

16
Per Mail sharen

Die Coronavirus-Pandemie wirkt sich immer stärker auf das öffentliche Leben aus. Auch im Freistaat, wo die Staatsregierung zu drastischen Maßnahmen greift und bis zum Ende der Osterferien alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen verbietet. Über kleinere Veranstaltungen wird im Einzelfall entschieden, doch auch hier wird in den kommenden Wochen vieles ins Wasser fallen.

Kultur: Tickets sollen zurückerstattet werden

Alle staatlichen Theater, Konzertsäle und Opernhäuser bleiben bis zum 19. April geschlossen. Wer Karten gekauft hat, soll das Geld zurückbekommen. Söder warnte alle Organisatoren davor, bei den Besucherzahlen "herumzutricksen", um das Verbot zu umgehen.

Keine Konzerte der BR-Klangkörper

Inzwischen hat der Bayerische Rundfunk entschieden, alle Konzerte mit den BR-Klangkörpern ebenfalls bis zum 19. April abzusagen. Um Publikum und Mitwirkende vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, so die Begründung des BR. Pressestelle. Der Ticketpreis wird dort zurückerstattet, wo die Karten erworben wurden. Auch Abonnenten bekommen den Wert der ausgefallenen Konzerte erstattet, sie werden direkt kontaktiert.

Zur Überbrückung der konzertfreien Zeit erweitert BR-Klassik sein Online-Angebot und bietet Konzertmitschnitte zum Download an.

Sport: Teilweise wird ohne Zuschauer gespielt

Betroffen sind auch Fußballspiele und andere Sportevents, die teilweise als Geisterspiele ohne Zuschauer stattfinden werden - wie das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg gegen Italien. Auch wird es in diesem Jahr wegen des Coronavirus keinen deutschen Eishockey-Meister geben. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erklärte die Saison am Dienstag aufgrund des Veranstaltungsverbotes für vorzeitig beendet.

Oberbayern: Gedenkfeier zur Befreiung des KZ Dachau abgesagt

Die Stadt München sagt bis zum Ende der Osterferien am 19. April sämtliche Opern, Theateraufführungen und Konzerte in den städtischen Häusern ab. Das hat Oberbürgermeister Dieter Reiter bekanntgegeben. Betroffen sind unter anderem die Philharmonie, das Deutsche Theater, die Kammerspiele und das Volkstheater. Auch im Literaturhaus München finden bis 19. April keine öffentlichen Abendveranstaltungen statt.

Auch der traditionsreiche Traunsteiner Georgiritt am Ostermontag wird ausfallen und der damit verbundene Schwerttanz und die beliebte Pferdewallfahrt. Außerdem wurde die Gedenkfeier anlässlich der Befreiung des KZ Dachau abgesagt, es wäre der 75. Jahrestag gewesen. Und auch der Circus Krone verschiebt alle Veranstaltungen, die vom 13.3. bis einschließlich 15.3. geplant waren.

Was noch so ausfällt, von Santana auf der Bühne bis zum St. Patrick's Day haben wir hier zusammengefasst.

Taufen und Trauungen im Erzbistum München nur im kleinen Rahmen

Kirchliche Feiern sind ebenfalls betroffen. Sie werden nicht grundsätzlich gestrichen - Entscheidend sei der Rahmen, in dem sich die jeweilige Veranstaltung vollziehe, heißt es in den Handlungsempfehlungen des Erzbistums München und Freising an die Pfarreien. Demnach können etwa Taufen und Trauungen „unter Beachtung der Hygienevorgaben und Kriterien im kleinen Kreis gefeiert werden“. Firmungen, die bis Ostern geplant sind und bei denen eine größere Teilnehmerzahl zu erwarten ist, werden aber verschoben.

Für Gottesdienste wird empfohlen, dass die Teilnehmerzahl von etwa 100 Menschen nicht überschritten werden soll. Außerdem sollen sich die Anwesenden an die Hygienevorschriften halten und ausreichend Abstand zu den anderen Besuchern lassen.

Das Erzbistum verweist auch auf den Kernauftrag der Kirche, gerade bei Kranken und Sterbenden. Eucharistie, Krankensalbungen, Bußsakrament und Beerdigungen finden deshalb weiter statt.

Kein "Kreuzweg der Völker" in München

Auch der "Kreuzweg der Völker" am Karfreitag durch die Münchner Innenstadt wurde abgesagt. Hier wurden 1.000 und mehr Gläubige erwartet.

Schwaben: Osterplärrer ist abgesagt

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl hat es nun bestätigt, Schwabens größtes Volksfest, der Osterplärrer, wird nicht stattfinden.

Und auch im Bezirk Schwaben fallen mehrere Kulturveranstaltungen aus, unter anderen die Konzerte des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters.

Mit Spielen in leeren Stadien sieht sich der FC Augsburg konfrontiert, infolge des Großveranstaltungsverbot sind hier drei geplante Heimspiele betroffen, der Verein befürchtet hohe Einbußen. Auch das Pokalspiel des FC Memmingen gegen den TSV 1860 München wird ohne Fans vor Ort stattfinden. Ganz vorbei ist dagegen die Saison für die Augsburger Panther, Tickets für die erste Playoff-Runde gegen den ERC Ingolstadt will der Verein erstatten.

Wie an den übrigen staatlichen Theatern in Bayern finden auch im Staatstheater Augsburg wegen des grassierenden Coronavirus bis voraussichtlich 19. April keine Vorstellungen mehr statt. Das Staatstheater kündigte an, allen Kartenkäufern, deren Daten vorliegen, den Ticketpreis zu erstatten. Käufer, die keine Daten angegeben haben, werden gebeten, sich per Telefon oder E-Mail beim Besucherservice des Theaters zu melden. Das Staatstheater bittet darum, Tickets nicht persönlich zurückzubringen.

Mehr zu den Veranstaltungen in Schwaben finden Sie hier.

Oberpfalz: Tänzer bleiben zuhause - Eishockeyspieler kommen

Auch das Theater Regensburg zieht Konsequenzen aus den Coronavirus-Entwicklungen: Wie die Stadt Regensburg mitteilt, bleibt das Theater bis einschließlich 19. April für Aufführungen und Veranstaltungen geschlossen. Auch der Landeswettbewerb "Jugend musiziert", der in Regensburg stattgefunden hätte, muss wegen der Coronakrise abgesagt werden, genauso werden in der Gemeinde Wackersdorf die Eröffnung des Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur und das Volksfest nicht wie geplant im April stattfinden.

Die Stadt Amberg sagte zudem alle Kulturveranstaltungen bis 19. April ab, darunter auch den sonst gut besuchten Ostermarkt am Sonntag, 29. März.

In Weiden ist ein für den 26. April geplanter Tanz-Wettbewerb in den Oktober verschoben worden. Für das "Dance your Style"-Turnier im Weidener Jugendzentrum wären rund 400 Tänzer aus ganz Deutschland nach Weiden gekommen. Was sich sonst noch so tut in der Region - oder eben nicht - hier werden Sie fündig.

Mittelfranken: Frühlingsmarkt ja, Fußballländerspiel nein

Die guten Nachrichten zuerst: Der Frühlingsmarkt auf der Fürther Freiheit soll wie geplant vom 14. bis 22. März stattfinden. Das hat die Stadt Fürth mitgeteilt. Um die Infektionskurve in den nächsten Wochen abzuflachen, wird es im Opernhaus, Schauspielhaus und in den Kammerspielen bis Karfreitag jedoch keine Veranstaltungen geben. Das gilt auch für die Meistersingerhalle und die städtische Tafelhalle. Für bereits gekaufte Karten solle das Geld zurückerstattet werden oder es würden Gutscheine für Ersatzvorstellungen ausgegeben.

Vorerst bleibt das Kino Cinecittá in Nürnberg geöffnet bleiben, hier werde jedoch die Ticketanzahl pro Vorstellung eingeschränkt werden. Und auch der Betrieb im Tiergarten läuft ganz normal weiter. Bäder und Saunen bleiben ebenfalls geöffnet. Lediglich die erste große Saunaparty im Südstadtbad wurde abgesagt, für das Langwasserbad wird eine Besucherobergrenze eingeführt.

Bündnis 90/Die Grünen dagegen haben bis zur Kommunalwahl am Sonntag, 15. März alle Veranstaltungen innen und außen abgesagt, lediglich Infostände will die Partei noch durchführen.

Neben den abgesagten Play-Offs und Pre-Play-Offs der Deutschen Eishockey-Liga fällt hier noch ein weiteres Sportereignis dem Virus zum Opfer, zumindest für die Zuschauer: Das Fußballländerspiel Deutschland- Italien im Nürnberger Max-Morlock-Stadtion am 31. März wird vor leeren Rängen stattfinden. Weitere Absagen und Terminänderungen finden Sie hier.

Oberfranken: Kein Frühlingsfest, kein Alice Cooper - aber Theater spielt weiter

In Oberfranken treffen die Sicherheitsvorkehrungen vor allem Sport- und Kulturevents : So wird das Basketball-Heimspiel von Medi Bayreuth im Playoff Viertelfinale des FIBA Europe Cups ohne Zuschauer stattfinden und in der DEL2 haben die Bayreuth Tigers beschlossen, die "Playdowns" mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden.

Auch Veranstaltungen wie "Rock meets Classic", bei der Rock-Superstar Alice Cooper auftreten sollte, sowie ein Auftritt von Carolin Kebekus und mehrere Konzerte wurden abgesagt. Am Landestheater in Coburg jedoch geht der Spielplan trotz der Corona-Krise regulär weiter.

Als erste Kommune in Oberfranken hat Bayreuth alle öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 500 Gästen untersagt, hier fallen unter anderen Events das Frühlingsfest und der verkaufsoffene Sonntag mit Autofrühling aus und in der Brose-Arena Bamberg werden bis einschließlich 19. April alle Veranstaltungen abgesagt.

© BR

Das öffentliche Leben wird wegen des Coronavirus plötzlich ruhiger - jetzt auch in Bayern. Die Staatsregierung hat hart durchgegriffen.

Unterfranken: Semesterbeginn an einigen Hochschulen verschoben

Das Würzburger Frühlingsvolksfest (21. März bis 5. April) ist nun doch abgesagt worden und auch die Spiele der Würzburger Kickers am 14. März und am 18. März fallen aus. Das Würzburger Mainfranken Theater setzt bis einschließlich 19. April sämtliche Vorstellungen und Konzerte aus, hier behalten bereits gekaufte Tickets Ihre Gültigkeit und können an der Theaterkasse getauscht werden.

Der Vorlesungsbeginn an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie an den Kunst- und Musikhochschulen wird um vier Wochen – also auf den 20. April – verschoben. Das betrifft auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und die Musikhochschule in Würzburg. Welche Events noch ausfallen oder verschoben werden, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Niederbayern: Coronator abgesagt und kein Theater in der JVA

In Niederbayern wird es aufgrund des Coronavirus keine Wahlpartys im Rathaus Straubing, Passau und Dingolfing geben, auch bleiben staatliche Theater, Konzertsäle und Opernhäuser bis zum 19. April geschlossen und die Fach-, Kunst- und Musikhochschulen starten ihren Vorlesungsbetrieb erst später. Der Kelheimer Frauenlauf 2020 wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, zudem muss die Theateraufführung der Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt Straubing wegen des Coronavirus ausfallen - genau wie der Osterhofener Rossmarkt, mehrere Ü30 Partys und die Hegeschau im Landkreis.

Hart trifft die Coronakrise aber vor allem die Deutsche Eishockey Liga (DEL), sie war nun zur Absage der Playoffs um die Deutsche Meisterschaft gezwungen, der niederbayerische Eishockey-Erstligist Straubing Tigers wird daher keine Playoffs spielen. Auch die Lage in der Volleyball-Bundesliga ist noch unsicher, auch hier stehen momentan die Playoffs an.

In Deggendorf ist das geplante Starkbieranstich Coronator abgesagt worden. Auch das große Rottaler Volksfest in Pfarrkirchen ist wegen der drohenden Gefahr durch das Coronavirus abgesagt worden - ebenso wie die Gerner Dult in Eggenfelden. Näheres dazu und zu weiteren Veranstaltungen in der Region auf den Seiten der Region.

Video: Was für Rechte hat der Verbraucher nun? BR-Wirtschaftsexperte Wolfram Schrag gibt Auskünfte

© BR

Was für Rechte hat der Verbraucher nun? BR-Wirtschaftsexperte Wolfram Schrag gibt Auskünfte.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!