Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fürther "Solarberg" wegen Explosionsgefahr gesperrt | BR24

© BR-Studio Franken/Michael Reiner

"Solarberg" bei Fürth

Per Mail sharen

    Fürther "Solarberg" wegen Explosionsgefahr gesperrt

    Die Wege auf dem Fürther "Solarberg", einer früheren Mülldeponie und heutigem Naherholungsgebiet, sind ab sofort gesperrt. Der Grund: Explosionsgefahr.

    Per Mail sharen

    Wie die Stadt Fürth heute (Dienstag, 16.04.19) mitteilte, ist eine Gasreglerstation ausgefallen. Deswegen bestehe die Gefahr einer Explosion oder Verpuffung, wenn das auf dem Berg geltende Feuerverbot nicht eingehalten wird.

    Vom Schrottplatz zum Erholungsgebiet

    Im Innern des Bergs vergärt organischer Müll. Dabei entsteht Gas, das aktuell noch Wärmegewinnung genutzt wird. Im Jahr 1968 wurde dort, wo der "Solarberg" steht, die Mülldeponie Atzenhof in Betrieb genommen. 1999 wurde die Deponie geschlossen und der Berg versiegelt. Aus dem Schuttberg wurde ein Naherholungsgebiet, auf dem viele Pflanzenarten wachsen.