BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Weg für Schwarz-Grün in Augsburg ist frei | BR24

© © dpa-Bildfunk / Stefan Puchner

Im neuen Augsburger Stadtrat haben CSU und Grüne eine Mehrheit.

3
Per Mail sharen

    Weg für Schwarz-Grün in Augsburg ist frei

    Sie wollen aus Augsburg die klimafreundlichste Metropole Bayerns machen: Die Koalition von CSU und Grünen in der drittgrößten Stadt des Freistaats ist unter Dach und Fach. Nach der CSU hat jetzt auch die Grünen-Basis dem Zweierbündnis zugestimmt.

    3
    Per Mail sharen

    Gleich nach der OB-Stichwahl hatte die Wahlsiegerin und künftige Augsburger Oberbürgermeisterin Eva Weber eine CSU-geführte Stadtregierung mit "grüner Handschrift" in Aussicht gestellt. Nun kommt es wohl so, wie es sich die CSU-Politikerin wünscht: Nach den Augsburger Christsozialen hat jetzt auch die Parteibasis der Grünen für die geplante Zusammenarbeit im Stadtrat gestimmt.

    Fast 100 Prozent Zustimmung für Schwarz-Grün in Augsburg

    Wie die Grünen am Montagabend mitteilten, haben sich bei einer schriftlichen Mitgliederbefragung 96,63 Prozent der Teilnehmenden für Schwarz-Grün ausgesprochen. Die Beteiligung lag demnach bei 57,6 Prozent. Im Koalitionsvertrag sei die grüne Handschrift "unverkennbar", so Peter Rauscher, der Vorsitzende der Augsburger Grünen. Die Stadt werde in den kommenden Jahren moderner, sozialer und klimafreundlicher.

    CSU und Grüne wollen öffentlichen Nahverkehr stärken

    Die Co-Vorsitzende Melanie Hippke gab als Ziel aus, Augsburg zur "lebenswertesten Stadt in Bayern" zu machen. Die Parteispitze hatte nach eigenen Angaben in den Gesprächen mit der CSU beispielsweise vereinbart, Augsburg zur klimafreundlichsten Metropole in Bayern zu machen, sprich: "nachhaltige Mobilität" voranzutreiben, also den Radverkehr zu stärken und den öffentlichen Nahverkehr auszubauen. Der Augsburger CSU-Bezirksverband hatte dem Koalitionsvertrag bereits vor der Grünen-Basis zugestimmt.

    Augsburger CSU nennt Entscheidung der Grünen ein starkes Signal

    "Ich freue mich über das klare und eindeutige Votum des Mitgliederentscheids der Grünen", so Volker Ullrich, der Augsburger CSU-Bezirksvorsitzende. Nach dem einstimmigen Ergebnis des CSU-Bezirksvorstands sei das Ergebnis des Mitgliederentscheids der Grünen ein weiteres starkes Signal des politischen Gestaltungswillens. Das zeige, dass CSU und Grüne einen "sehr guten und tragfähigen Vertrag" ausgehandelt hätten.

    Schwarz-Grün mit Mehrheit im Augsburger Stadtrat

    Bisher arbeiten im Augsburger Stadtrat CSU, SPD und Grüne zusammen. Schwarz und Grün wollen in den nächsten Jahren ohne die Sozialdemokraten weitermachen. Im neuen Augsburger Stadtrat hat ein solches Zweierbündnis mit 34 von 60 Sitzen eine Mehrheit.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!