BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Wassernotstand an der Kissinger Hütte in der Rhön | BR24

© Nadine Hauk/BR-Mainfranken

Die Kissinger Hütte am Feuerberg (Lkr. Rhön-Grabfeld) leidet unter Wassermangel. Die Quelle, aus der die Hütte ihr Wasser bezieht, ist so zugewachsen, dass nur wenig Wasser gefördert werden kann. Nun wird die Hütte mit Tankwagen beliefert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wassernotstand an der Kissinger Hütte in der Rhön

Die Kissinger Hütte am Feuerberg (Lkr. Rhön-Grabfeld) leidet unter Wassermangel. Die Quelle, aus der die Hütte ihr Wasser bezieht, ist so zugewachsen, dass nur wenig Wasser gefördert werden kann. Nun wird die Hütte mit Tankwagen beliefert.

Per Mail sharen

Auf der Kissinger Hütte am Feuerberg (Lkr. Rhön-Grabfeld) herrscht derzeit Wassermangel. Die Hütte erhält ihr Wasser aus einer Quelle. Offenbar ist die Einfassung der Quelle mit Wurzeln so zugewachsen, dass nur wenig Wasser gefördert werden kann. Derzeit versorgt das THW die Hütte mit Frischwasser. An den Wochenenden wird das Wasser per Lkw zur Hütte gebracht. Kurzerhand wurde ein Tankanhänger für Milch zweckentfremdet. Darin lassen sich 19 Kubikmeter Wasser speichern.

Bauarbeiten an der Quelle

Wie Manfred Egert, der Vorsitzende des Rhönklub-Zweigvereins Bad Kissingen, dem Bayerischen Rundfunk mitteilte, wird derzeit die Quellfassung aufgebaggert und gesäubert. Die verbleibenden alten Rohre sollen per Kamera untersucht und danach ausgefräst werden. Die Arbeiten sind nur bei gutem Wetter möglich. Egert ist zuversichtlich: "Wir bekommen das in den Griff. Es dauert halt seine Zeit. "

Rhönklub auf Spenden angewiesen

Laut dem Rhönklub-Vorsitzenden sollte die Quellfassung ohnehin saniert werden. Die Kosten für den Mehraufwand schätzt Egert auf 10.000 Euro. Sollte aber die Quellfassung komplett neu gemacht werden müssen, lägen die Mehrkosten bei 50.000 bis 75.000 Euro. Für den Rhönklub wäre das ein ganz schöner finanzieller Kraftakt. "Wir haben schon jede Menge Geld aufgenommen und sind massiv auf Spenden angewiesen", berichtet Egert und fügt hinzu: "Wir haben jetzt den Förderverein 'Freunde der Kissinger Hütte' gegründet. Da liegt der Mitgliedsbeitrag bei 30 Euro pro Jahr."

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!