BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Freie Wähler wollen Lärm-Grenzwerte für Laubbläser | BR24

© dpa picture-alliance

Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung pustet Laub von einem Weg.

Per Mail sharen

    Freie Wähler wollen Lärm-Grenzwerte für Laubbläser

    Die Blätter fallen leise, die Laubbläser dagegen brummen umso lauter. Die Freien Wähler fordern daher Lärmbegrenzungen für die Krachmacher der Herbstmonate. Dem stehen aber bürokratische Hürden im Weg.

    Per Mail sharen

    Lärm-Grenzwerte für Laubbläser: Das fordert die Fraktion der Freien Wähler im Landtag. Denn Beschwerden der Bürger über die oft zu lauten Geräte nehmen bayernweit seit Langem zu. Sie seien oft "lauter als ein Presslufthammer", klagt Benno Zierer, umweltpolitischer Sprecher der Freien Wähler. Zierer fordert daher einen festgelegten Grenzwert, orientiert an bestehenden EU-Richtlinien für andere Maschinen.

    Betrieb nur eine Stunde lang erlaubt  

    Gemäß Gesetz darf ein durchschnittlicher Laubbläser in einem Wohngebiet eine Stunde lang in Betrieb sein. Jede längere Nutzung verletzt zulässige Grenzwerte. Verbieten kann die bayerische Staatsregierung die Geräte aber ohnehin nicht ohne Weiteres, Kommunen können den Betrieb lediglich einschränken. Ohne den bürokratischen Weg über die EU sei eine generelle Begrenzung der Lärm-Werte daher nicht umzusetzen, so die Freien Wähler. 

    Von
    • B5-TechA
    Schlagwörter