Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Warnstreikstreik: Bahnen am Untermain kaum betroffen | BR24

© BR

Die Warnstreiks bei der Deutschen Bahn stellen Reisende vor große Probleme. Bei den Bahn-Kunden mischt sich Verständnis mit Frustration und Verärgerung.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Warnstreikstreik: Bahnen am Untermain kaum betroffen

Während die Züge der Deutschen Bahn bundesweit still stehen, sieht es bei den Bahnen am Untermain anders aus: Sowohl die Westfrankenbahn als auch die Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft (KVG) fahren nach Plan. Bei der Erfurter Bahn gibt es Behinderungen.

Per Mail sharen
Teilen

Für die Westfrankenbahn, die auf der Strecke Aschaffenburg – Miltenberg – Tauberbischofsheim verkehrt, sind keine direkten Auswirkungen des Warnstreiks zu befürchten. Auch die Pendler der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft (KVG), die zwischen Schöllkrippen im Landkreis Aschaffenburg in Richtung Hanau Züge im Einsatz hat, können aufatmen. Wer allerdings in Kahl aussteigen muss, um in Richtung Hanau weiterzufahren, könnte Probleme bekommen, weil von Kahl aus auf die Züge der Bahn umgestiegen werden muss – die zur Stunde ja ausfallen. Mögliche Behinderungen meldet hingegen die Erfurter Bahn, die zwischen Bad Kissingen und Schweinfurt verkehrt.