BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Wanderin aus München in den Berchtesgadener Bergen vermisst | BR24

© BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Auch ein Polizeihubschrauber sucht nach der Vermissten.

Per Mail sharen

    Wanderin aus München in den Berchtesgadener Bergen vermisst

    In den Berchtesgadener Bergen wird eine 53-jährige Münchnerin vermisst. Ihr letztes Lebenszeichen ist der Eintrag in ein Gipfelbuch. Nach der Frau wird auch mithilfe eines Polizeihubschraubers gesucht.

    Per Mail sharen

    Wo ist Renate Bundschuh? Die 53-jährige Münchnerin wird seit Samstag in den Berchtesgadener Bergen vermisst. Seit dem Vormittag fliegt ein Polizeihaubschrauber die Gegend ums Müllnerhorn ab.

    Bereits am Sonntag lief eine großangelegte Suche von Bergwacht und Polizei. Sie suchten vor allem die steilen, schwer erreichbaren und ansonsten schlecht einsehbaren Nordwestwände des Rabensteinhorns und die tief eingeschnittenen Gräben auf der Südostseite des Bergs ab.

    Suchtrupps seilen sich in absturzgefährliches Gelände ab

    Zwölf Fußtrupps gingen alle Steige im Gebiet zwischen Thumsee und Saalachsee ab und seilten sich teilweise über absturzgefährliches Gelände in schlecht einsehbare Gräben ab. Auch Wander- und Radwege wurden kontrolliert.

    © Polizeipräsidium Oberbayern Süd

    Wo ist Renate Bundschuh? Mit diesem Foto sucht die Polizei nach der Münchnerin.

    Die 53-Jährige hatte sich einige Tage in Bad Reichenhall aufgehalten und wollte Bergtouren unternehmen. Ihr Mann wollte sie am Samstag abholen und meldete sie als vermisst. Eine WhatsApp-Nachricht, die er seiner Frau am Freitag geschrieben hatte, blieb unbeantwortet und ungelesen.

    Gipfelbucheintrag vom 24. Juli auf dem Pflasterbachhörndl

    Inzwischen wurde ein Gipfelbucheintrag der Vermissten von Freitag, 24. Juli, auf dem 1.270 Meter hohen Pflasterbachhörndl gefunden. Seither fehlt von ihr jede Spur. Der Weg zum Pflasterbachhörndl ist steil und ausgesetzt, teilweise dicht bewaldet. Die Polizei geht davon aus, dass der Münchnerin etwas zugestoßen sein könnte.

    Renate Bundschuh ist 53 Jahre alt, circa 1,73 Meter groß, hat schwarze schulterlange Haare und ist Brillenträgerin. Sie trägt braune Wanderschuhe und graue Wanderkleidung. Sie führt mit großer Wahrscheinlichkeit einen grasgrünen Wanderrucksack mit sich. Hinweise nimmt die Bad Reichenhaller Polizei unter 08651 / 97 00 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!