Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Wanderin aus Augsburg stürzt am Aggenstein im Allgäu ab | BR24

© BR

In den Allgäuer Alpen ist eine Frau aus Augsburg beim Wandern verunglückt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stürzte die 47-Jährige am Samstagmittag am Aggenstein ab. Sie wurde schwer verletzt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wanderin aus Augsburg stürzt am Aggenstein im Allgäu ab

Sie verlor plötzlich den Halt und stürzte 20 Meter in die Tiefe: Eine Frau ist beim Wandern am Aggenstein in den Allgäuer Alpen verunglückt. Die Augsburgerin erlitt schwere Verletzungen.

Per Mail sharen
Teilen

Wie die Polizei in Pfronten am Sonntag mitteilte, wurde die Frau mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Das Unglück passierte am Samstagmittag am Aggenstein an der Grenze zu Österreich. Die Wanderin war auf einer Höhe von rund 1.850 Metern auf einem Weg unterwegs, der mit einem Seil gesichert ist.

Wanderin stürzt 20 Meter tief in Geröllfeld

Plötzlich verlor die 47-Jährige den Halt. Sie stürzte etwa 20 Meter tief in unwegsames Gelände und wurde schwer verletzt. Die Augsburgerin war mit ihrem Bruder beim Wandern. Als sie abgestürzt war, stieg er gleich zu ihr herab und leistete Erste Hilfe. Der genaue Unfallhergang muss noch geklärt werden.

Auch am Watzmann in Oberbayern ist am Wochenende eine Frau verunglückt. Nach Angaben der Bergwacht stürzte sie 50 Meter in die Tiefe - und hat das Unglück überlebt, wenn auch mit lebensgefährlichen Verletzungen.