BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Berufsfeuerwehr Augsburg
Bildrechte: Berufsfeuerwehr Augsburg

Feuer im Augsburger Stadtwald.

Per Mail sharen

    Waldbrände in Augsburg: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

    Nach mehreren Waldbränden in Augsburg ermittelt die Polizei jetzt wegen Brandstiftung. Am Donnerstagmittag hatten im Stadtwald bei Siebenbrunn rund zwei Hektar Wald gebrannt, am Abend gab es dann auch ein Feuer im Unterholz im Stadtteil Firnhaberau.

    Per Mail sharen
    Von
    • Oliver Christa
    • Veronika Scheidl

    Wurden die Waldbrände im Augsburger Stadtgebiet bewusst von jemandem gelegt? Diesem Verdacht geht derzeit die Augsburger Kriminalpolizei nach und bittet Zeugen jetzt um Hinweise auf einen möglichen Brandstifter.

    Mehrere Waldbrände in Augsburg

    Die Augsburger Feuerwehr und Polizei hatten am Donnerstag alle Hände voll zu tun: Erst brannten am Mittag etwa zwei Hektar des Siebentischwaldes, der nördliche Teil des Augsburger Stadtwaldes. Und dann meldeten am Abend Passanten ein Feuer am Lech im Augsburger Stadtteil Firnhaberau. Laut Polizei brannte dort das Unterholz an zwei Stellen, auf mehreren hundert Quadratmetern.

    Hubschrauber mit Wärmebildkamera sucht nach Glutnestern

    Die Polizei sperrte nach eigenen Angaben den Bereich um die Brandstellen im Stadtwald großräumig ab und unterstützte die Löschtrupps der Feuerwehr bei der Glutnestersuche mit einer am Polizeihubschrauber installierten Wärmebildkamera. Allein beim Brand im Siebentischwald waren rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz.

    Auch beim Brand im Stadtteil Firnhaberau setzte die Polizei wieder den Hubschrauber ein, um mögliche Glutnester zu entdecken.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!