BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Waldaschaff: Kleintransporter auf der A3 ins Schleudern geraten | BR24

© BR
Bildrechte: Ralf Hettler

Ein Kleintransporter auf der A3 bei Waldaschaff ist gegen einen Lkw geprallt und ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam erst zum Stehen als es an die Mittelschutzwand der Autobahn prallte. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Waldaschaff: Kleintransporter auf der A3 ins Schleudern geraten

Ein Kleintransporter auf der A3 bei Waldaschaff ist gegen einen Sattelzug geprallt und ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam erst zum Stehen als es an die Mittelschutzwand der Autobahn prallte. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

In der Nacht zum Dienstag ist es auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Weibersbrunn und Waldaschaff zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Kleintransporter schleuderte dabei über die Fahrbahn. Das teilte die Verkehrspolizei Aschaffenburg mit. Der 32-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Weitere Verletzte gab es keine.

Kleintransporter an Sattelzug geprallt

Der Fahrer des Kleintransporters war auf der mittleren Spur hinter eine Sattelzugmaschine unterwegs. Plötzlich prallte er dann an den Heck des fahrenden Sattelzugs. Von dort wurde der Kleintransporter nach rechts in die Außenleitplanke abgewiesen. Dann schleuderte er laut Polizei über die komplette Fahrbahn bis nach links in die Mittelschutzwand. Nachdem der Transporter an die Schutzwand prallte, kam der Wagen zum Stehen.

41.000 Euro Sachschaden

Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeug musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf geschätzte 41.000 Euro, so die Polizei Aschaffenburg.

Die Autobahn musste kurzfristig voll gesperrt werden, um die Fahrbahn zu reinigen. Die Feuerwehren aus Waldaschaff und Weibersbrunn waren vor Ort um die Unfallstelle abzusichern. Im Anschluss konnte der Verkehr auf zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen. Es kam dadurch kurzzeitig zu geringen Verkehrsbehinderungen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!