BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Vorbereitungen für Corona-Testzentrum am Allgäu-Airport laufen | BR24

© BR / Markus Wessely

Am Allgäu-Airport bei Memmingen soll in Kürze ein Corona-Testzentrum die Arbeit aufnehmen. Derzeit laufen die Vorbereitungen dafür.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vorbereitungen für Corona-Testzentrum am Allgäu-Airport laufen

Am Dienstag hat das bayerische Kabinett beschlossen, dass auch am Flughafen Memmingen ein Corona-Testzentrum eingerichtet werden soll. Jetzt wird eine Halle dafür vorbereitet. Wann dort die ersten Tests stattfinden können, steht noch nicht fest.

Per Mail sharen

Eigentlich sollte das Corona-Testzentrum am Allgäu-Airport bei Memmingen bereits am Donnerstag seine Arbeit aufnehmen. Doch der Start verzögert sich. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Das mit den Tests beauftragte Labor baut derzeit die notwendigen Geräte und Stationen in einer Halle neben dem Flughafen-Terminal auf.

Flieger aus Memmingen steuern auch Corona-Risikogebiete an

Von Memmingen aus starten die Flieger vor allem in Richtung Südost- und Osteuropa. Unter den Zielländern sind auch einige Corona-Risikogebiete. Die Coronatests sollen kostenfrei und zunächst freiwillig sein. Eine Umfrage des Bayerischen Rundfunk am Airport hat ergeben, dass eine Mehrheit dieses Tests befürwortet.

Coronatest kostenfrei und vorerst freiwillig

An den Flughäfen München und Nürnberg sind bereits derartige Zentren eröffnet worden. Das kostenlose Testangebot für Reiserückkehrer können alle in Anspruch nehmen, gleichgültig ob sie sich in einem Risikogebiet oder in einem Nicht-Risikogebiet aufgehalten haben. In einer Mitteilung spricht die Staatskanzlei noch von vorläufigen Testzentren, die von einer externen Firma betrieben werden. Die Staatregierung sieht die Einrichtungen als Vorgriff auf eine vom Bund angekündigte Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten.