BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Vor Freibad-Saison ab 8. Juni: Betreiber warten auf Vorgaben | BR24

© BR Theresa Krinninger

Liegewiese im Strandbad Seebruck am Chiemsee vor der Eröffnung

Per Mail sharen

    Vor Freibad-Saison ab 8. Juni: Betreiber warten auf Vorgaben

    Baden und Sonnen an Seen und Weihern ist erlaubt. Die Frei- und Strandbäder aber sind noch bis zum 8. Juni geschlossen. Was müssen Badbetreiber vor der Wiedereröffnung beachten? Bis jetzt fehlen dazu konkrete Vorgaben.

    Per Mail sharen

    Noch ist die Hallen - und Freibad-Saison nicht eröffnet. Die Betreiber müssen Auflagen erfüllen. Dabei geht es nicht nur um Mindestabstände. Doch welche Vorgaben im Detail zu beachten sind , das will das Innenministerium erst bekannt geben.

    Regelung sorgt für Ärger beim Strandbadbetreiber

    Guiseppe Amorese geht über die Liegewiese seines Strandbads in Seebruck am Chiemsee. Knapp acht Tennisplätze würden auf die weitläufigen Wiesen passen. Doch das Bad bleibt vorerst geschlossen. Ganz anders sieht es bei schönem Wetter an den öffentlich zugänglichen Uferstellen nebenan aus. Da tummeln sich die Sonnenanbeter und Wassersportler. Wer sich nach dem Schwimmen oder Paddeln auf der Wiese sonnen will, darf das tun, solange sich keine Gruppen bilden. Das bestätigt auch das Polizeipräsidium Oberbayern. Giuseppe Amorese hat dafür nicht viel Verständnis. "Für mich passt es nicht wirklich zusammen, dass 100 Meter weiter links dürfen die Leute ganz normal baden, oder da vorne und hier nicht", sagt Amorese.

    © BR Theresa Krinninger

    Guiseppe Amorese, Strandbadbetreiber in Seebruck am Chiemsee

    Biergarten ohne Seezugang

    Unter normalen Umständen hätte er schon im April aufgemacht.. Denn das Wetter war gut. Jetzt fehlen ihm zwei Monate Umsatz. Inzwischen dürfen die Gäste wieder zu ihm in den Biergarten kommen. Der ist durch einen Metallzaun von der Liegewiese abgetrennt. Es gibt keinen Durchgang zum See. Die Gäste reagieren gemischt. "Die meisten verstehen, dass es nicht an mir liegt, dass sie sich noch nicht hinlegen dürfen, aber es gibt auch ein paar, die ein bisschen böse waren und dann einfach gegangen sind, umgedreht und sind einfach gegangen", erzählt Amorese.

    © BR Theresa Krinninger

    Strandbad Tüttensee im Landkreis Traunstein

    Strandbadbetreiberin wartet immer noch auf Vorgaben

    Das kleine Strandbad Tüttensee liegt idyllisch umrahmt von Bäumen im Landkreis Traunstein. Für die Betreiberin Ursula Metze bleibt vieles ungeklärt. Auch sie hat noch keine konkreten Informationen, wie sie sich auf die Öffnung vorbereiten soll. "Wir Betreiber bleiben eigentlich im Regen stehen", sagt Metze. Für die Umsetzung eines Hygienekonzepts habe sie nur wenig Zeit. "Man bräuchte definitiv Ansagen, wie das genau laufen soll", sagt Metze. Rentabel wird es diese Saison für die meisten Freibadbetreiber sowieso nicht. Viele rechnen mit 50 Prozent weniger Umsatz - bei doppelten Personalkosten. Trotzdem freuen sie sich auf ihre Gäste - auch in einer sehr unnormalen Badesaison.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!