Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Entwicklung der KFZ-Neuzulassungen in Niederbayern | BR24

© dpa/Ralf Hirschberger

KFZ-Neuzulassungen in Niederbayern

Per Mail sharen
Teilen

    Entwicklung der KFZ-Neuzulassungen in Niederbayern

    Hat der Dieselmotor noch eine Zukunft? Ist ein Benziner die sicherere Wahl, oder soll es gleich ein E-Auto werden? Die KFZ-Zulassungszahlen in Niederbayern fallen unterschiedlich aus.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die KFZ-Zulassungszahlen im Regierungsbezirk Niederbayern unterscheiden sich von Landkreis zu Landkreis stark. Während in Deggendorf immer weniger Fahrzeuge mit Dieselmotor zugelassen werden, steigen die Zulassungszahlen in Straubing-Bogen sogar an. Und im Landkreis Regen sind immer mehr Hybrid-Autos unterwegs.

    Deggendorf: Spürbare Verringerung der Neuzulassungen

    In Deggendorf wurden vor einem Jahr (August 2018) insgesamt 109 Diesel zugelassen. Im August 2019 sind es 101 und damit hat sich die Zahl der Neuanmeldungen um 7,3 Prozent verringert. Ähnlich sieht die Veränderung zum Vormonat aus: Die Fahrzeug-Neuanmeldungen fielen um 10,6 Prozent von 113 im Monat Juli auf 101 im Monat August.

    Die Hersteller des Ford Mondeo freuen sich: Mit insgesamt sieben Fahrzeugen dieses Typs wies kein Fahrzeug mehr Neuanmeldungen in Deggendorf auf. 6,9 Prozent der Diesel-Anmeldungen insgesamt waren also Ford Mondeo. Hohe Absatzzahlen verzeichnen auch der Skoda Octavia und der Ford Transit, die sich beide den 2. Platz teilen mit vier angemeldeten Fahrzeugen.

    Landkreis Straubing-Bogen: E-Autos stark gefragt

    4,1 Prozent Elektroautos wurden im Monat August im Landkreis Straubing-Bogen neu angemeldet. Im Vergleich zum gesamten Bundesland, 2,3 Prozent, liegt Straubing-Bogen damit über dem Durchschnitt.

    Beliebtester Neuwagen ist der Seat Leon

    Unter allen Antriebsarten ist diesen Monat der Seat Leon das Fahrzeug mit den meisten Zulassungen in Straubing-Bogen. Insgesamt wurden 71 Fahrzeuge verkauft. Auf Platz zwei und drei folgen Skoda Rapid und Skoda Fabia mit jeweils 58 und 46 verkauften Einheiten. Auch vor einem Jahr war Seat Leon das Fahrzeug mit den meisten Registrierungen. Beliebtester Autohersteller ist Skoda mit 32,9 Prozent Anteil aller Neuanmeldungen, gefolgt von Seat und VW mit 21,5 Prozent und 7,5 Prozent Anteil.

    Landkreis Regen: Weniger Benziner neu zugelassen

    Im Zulassungsbezirk Regen wurden im Monat August 194 Fahrzeuge zugelassen, was einem Rückgang von 8,5 Prozent zum Vorjahr (212 Fahrzeuge) entspricht. Mit Hinblick auf die Kraftstoffart, teilt sich der Markt wie folgt auf: Benzin (64,4 Prozent), Diesel (26,3 Prozent), Hybrid (5,7 Prozent), Elektro (3,1 Prozent), Flüssiggas (0,5 Prozent).

    Mit 5,3 Prozent Rückgang fielen die Fahrzeug-Neuzulassungen von 132 im Juli auf 125 im August. Im Monat August lag der Anteil der Benziner bei den Neuzulassungen in Regen bei 52,9 Prozent. Regen liegt damit unter dem Durchschnitt von Bayern: 56,3 Prozent.

    Landkreis Passau: Hybridfahrzeug-Neuanmeldungen steigen

    8,8 Prozent Hybridfahrzeuge wurden im Landkreis Passau im Monat August neu angemeldet. Der Landkreis Passau liegt damit über dem Durchschnitt von Bayern: 7,2 Prozent.

    Die Hersteller des Hyundai Ioniq freuen sich: Mit insgesamt fünf Fahrzeugen dieses Typs wies kein Fahrzeug mehr Neuanmeldungen in Passau auf. 16,1 Prozent der Hybridauto-Anmeldungen insgesamt waren also Hyundai Ioniq. Hohe Absatzzahlen verzeichnen auch der Audi A6 und der Mitsubishi Outlander, die mit jeweils vier und drei angemeldeten Fahrzeugen auf Platz 2 und 3 folgen.