Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Volltrunkener Autofahrer rast auf A8 in Stauende | BR24

© picture alliance / Stefan Puchner/dpa

Auf einem Polizeifahrzeug warnt auf der Autobahn A8 eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle (Symbolbild).

3
Per Mail sharen
Teilen

    Volltrunkener Autofahrer rast auf A8 in Stauende

    Ein alkoholisierter Autofahrer aus Traunreut (Landkreis Traunstein) hat auf der A8 einen schweren Unfall verursacht. Sein Wagen rammte an einem Stauende fast ungebremst ein Wohnmobil. Drei Menschen wurden leicht verletzt – der Sachschaden ist hoch.

    3
    Per Mail sharen
    Teilen

    Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilt, war der Mann mit seinem BMW auf der A8 von Ramersdorf in Richtung Autobahnkreuz München-Süd unterwegs. Dabei hatte er "deutlich über zwei Promille" im Blut.

    Schlangenlinien bei Tempo 200 – deutlich über zwei Promille

    In Schlangenlinien und mit mehr als 200 Stundenkilometern fahrend fiel der 23-Jährige einem anderen Verkehrsteilnehmer auf, der dies an die Polizei meldete. Noch bevor die Polizisten eingreifen konnten, rammte der Betrunkene an einem Stauende am Kreuz München-Süd nahezu ungebremst ein Wohnmobil aus Landsberg, das durch den Aufprall in einen angrenzenden Wald geschleudert wurde.

    Paar auf dem Weg in den Urlaub leicht verletzt

    Die beiden Insassen des Wohnmobils, 53 und 45 Jahre alt, waren auf dem Weg in den Urlaub. Sie wurden nur leicht verletzt, auch der BMW-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

    Bei dem Mann wurden eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Wegen der Bergung der Fahrzeuge und der Trümmer auf der Fahrbahn war die A8 für mehr als eine Stunde zum Teil voll gesperrt.