| BR24

 
 

Bild

SpVgg Greuther Fürth-Präsident Fred Höfler (li), der neue Vizepräsident Volker Heißmann und Fürths OB Thomas Jung mit Schal der SpVgg.
© BR

Autoren

Anja Bühling
© BR

SpVgg Greuther Fürth-Präsident Fred Höfler (li), der neue Vizepräsident Volker Heißmann und Fürths OB Thomas Jung mit Schal der SpVgg.

Präsident Fred Höfler hatte Heißmann vorgeschlagen. Wie Heißmann selbst erklärte, löste das Angebot bei ihm zunächst eine schlaflose Nacht aus, dann habe ihn die Erinnerung an seinen Vater, der jahrzehntelang Mitglied bei der SpVgg war, dazu gebracht, „ja“ zu sagen. Der 49-Jährige ist nicht nur als Komödiant, Sänger und Schauspieler von Bühne und Fernsehen bekannt, sondern führt auch seit fast 30 Jahren ein Unternehmen mit mittlerweile gut 80 Mitarbeitern.

Seit fast 25 Jahren Mitglied, jetzt Vizepräsident

Heißmann selbst ist seit nunmehr fast 25 Jahren Mitglied beim Kleeblat und war auch schon als Stadionsprecher des Vereins aktiv. Nun tritt er die Nachfolge von Holger Schwiewagner an, der zurückgetreten ist, damit er sich voll auf die Geschäftsführung der Fußball-KG konzentrieren kann.

Autoren

Anja Bühling

Sendung

Regionalnachrichten Franken vom 23.11.2018 - 14:30 Uhr