Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Volkacher Mainschleife: Widerstand gegen Sandabbau formiert sich | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR Fernsehen

An der unterfränkischen Mainschleife wird seit vielen Jahren Sand und Kies gefördert. Nun soll eine Grube erweitert werden. Dagegen formiert sich breiter Widerstand. Ein Bündnis verschiedener Organisationen will eine Genehmigung verhindern.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Volkacher Mainschleife: Widerstand gegen Sandabbau formiert sich

An der Volkacher Mainschleife formieren sich die Gegner des Sand- und Kiesabbaus. An der Börtleingrube bei Astheim hat sich gestern eine Interessengemeinschaft vorgestellt. Das neue Bündnis will weitere Genehmigungen für den Sandabbau verhindern.

4
Per Mail sharen
Teilen

Etwa 100 Interessierte sind zu der Präsentation der neuen Interessensgemeinschaft gekommen. Das Bündnis versammelt den Bund Naturschutz, die Grünen, die Bürgerliste Volkach sowie die Bürgerinitiativen LAMA und "Erhalt der Nordheimer Au". Gemeinsam fordern sie den Erhalt der Kulturlandschaft an der Mainschleife.

Bürger sorgen sich um Kulturlandschaft an der Mainschleife

Die Bürger ärgern sich über die immer größer werdenden Wasserlöcher entlang des Mains. Überall werde Sand abgebaut, oft schon seit Jahrzehnten - aber die Löcher würden nicht verfüllt und wieder rekultiviert, beklagte ein Mann aus Volkach bei der Veranstaltung. Das neue Bündnis will nun weitere Genehmigungen für den Sandabbau verhindern. Die Firma LZR aus Kitzingen hat die Genehmigung für eine neue Sand- und Kiesgrube bei Nordheim am Altmain beantragt.

© BR

An der Volkacher Mainschleife formieren sich die Gegner des Sand- und Kiesabbaus. An der Börtleingrube bei Astheim hat sich nun eine Interessengemeinschaft vorgestellt. Das neue Bündnis will weitere Genehmigungen für den Sandabbau verhindern.

Kitzinger Unternehmen LZR will neue Sand- und Kiesgrube

Am 23. Januar wurde dem Landratsamt Kitzingen der dritte geänderte Antrag eingereicht. Die Behörde prüft nun, ob dafür eine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig ist. LZR hatte ebenfalls beantragt, den Sandabbau bei Fahr am Main um weitere zehn Jahre zu verlängern. Der Volkacher Stadtrat hatte dies vor einer Woche abgelehnt.