BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Virtueller Rundgang durchs Nürnberger Volksbad | BR24

© picture alliance/ dpa

Die Stadt Nürnberg macht einen virtuellen Rundgang durch das Gebäude des Nürnberger Volksbads möglich.

Per Mail sharen
Teilen

    Virtueller Rundgang durchs Nürnberger Volksbad

    Ab sofort können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch das Volksbad in Nürnberg unternehmen. Die Stadt hat Bilder der drei Schwimmhallen, der Wartehalle und der Apparatehalle ins Netz gestellt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Besucher der Homepage können sich nun am Bildschirm durch das Gebäude des Nürnberger Volksbads bewegen. Dabei können sie sich aus verschiedenen Blickwinkeln einen Eindruck von der Architektur und von dem derzeitigen Zustand des Jugendstilbaus machen.

    55 Millionen Euro für die Wiederbelebung

    Das Bad aus dem Jahr 1914 wurde 1994 geschlossen. Seitdem wird in der Stadt über eine neue Nutzung diskutiert. Vor vier Jahren hat eine Studie ergeben, dass das Gebäude wieder als Bad genutzt werden kann. Die Kostenschätzungen dafür liegen bei mindestens 55 Millionen Euro. Der Freistaat hat zugesagt, das Projekt mit 18 Millionen Euro zu fördern. Noch in diesem Jahr wird der Nürnberger Stadtrat entscheiden, ob das Volksbad wiederbelebt werden soll.

    Interesse an Volksbad stark gestiegen

    Durch diese Initiative sei das Interesse an einer Besichtigung der alten Schwimmanstalt stark gestiegen, teilte Bürgermeister Christian Vogel (SPD) mit, in dessen Zuständigkeit die Bäder fallen. Wer den Jugendstilbau live erleben möchte, der muss sich noch bis April gedulden. Dann starten wieder die Führungen des Vereins "Geschichte Für Alle". Sie wurden in der Vergangenheit im Schnitt von rund 300 Personen besucht.

    Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um zum Virtuellen Rundgang durch das Volksbad zu gelangen.