BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Vilshofener Hochzeitsgesellschaft: Corona-Fälle auch im Rottal | BR24

© picture alliance/dpa/Armin Weigel

Das betroffene Krankenhaus in Vilshofen

Per Mail sharen

    Vilshofener Hochzeitsgesellschaft: Corona-Fälle auch im Rottal

    Die Infektionen einer Hochzeitsgesellschaft, zu denen es wohl wegen einer Panne am Krankenhaus Vilshofen gekommen ist, weiten sich bis in den Nachbar-Landkreis Rottal-Inn aus. Auch hier sind jetzt sechs Personen mit Corona infiziert.

    Per Mail sharen

    Die Corona-Infektionen einer Hochzeitsgesellschaft aus Vilshofen (Lkr. Passau) weiten sich in den Nachbar-Landkreis Rottal-Inn aus: Obwohl laut Landratsamt Rottal-Inn 99 Prozent der Hochzeitsgäste aus dem Landkreis Passau stammten, sind auch der Wirt des Hochzeitslokals, seine Eltern und eine Servicekraft positiv auf Corona getestet worden. Gefeiert hatte das Brautpaar nämlich im Stadl eines Erlebnisgastronomen in Egglham (Lkr. Rottal-Inn), wo oft Hochzeiten ausgerichtet werden.

    Betroffene Hochzeitslocation und Pizzeria geschlossen

    Die Erlebnisgastronomie und die dazugehörige Pizzeria sind laut Nachricht auf dem Anrufbeantworter wegen Covid-19 bis voraussichtlich 22. September geschlossen. Im Gespräch mit dem BR geht der Wirt eher davon aus, dass man erst ab dem 25. September wieder starten könne, wenn alle Mitarbeiter die Quarantäne überstanden hätten.

    In dem räumlich getrennten Stadl für größere Veranstaltungen findet am Wochenende dennoch eine Hochzeit statt, bei der zusätzliches Personal eingesetzt werden wird, so der Gastronom. Laut Landratsamt Rottal-Inn seien acht andere betroffene Mitarbeiter beim ersten Test alle negativ getestet worden, bei sechs von ihnen liegt bereits das zweite negative Testergebnis vor.

    Nur eine Infizierte im Erlebnispark Voglsam

    Da auch eine Besucherin der Hochzeit im Erlebnispark Voglsam nahe Schönau (Lkr. Rottal-Inn) arbeitet, musste Park-Inhaber Rupert Stadler seine Einrichtung vorübergehend schließen. Die infizierte Mitarbeiterin hatte an einem gemeinsamen Abendessen des Park-Teams teilgenommen. Bei einer ersten Testung seien bislang alle Mitarbeiter Corona-negativ gewesen.

    Heute wurde eine zweite Reihentestung durchgeführt. Das Ergebnis für sich und seine 20 Mitarbeiter erwartet Stadler am kommenden Montag oder Dienstag. Auch der Ehemann der infizierten Mitarbeiterin war auf der Hochzeit und wurde danach positiv auf Covid-19 getestet. Von diesen beiden Fällen gehen aber laut Landratsamt Rottal-Inn keine weiteren Infektionen aus.

    Zwei Infizierte müssen stationär behandelt werden

    Laut Landratsamt Passau haben sich "aus der Hochzeitsgesellschaft direkt und indirekt bisher 37 Infektionsfälle bestätigt". 29 davon waren Hochzeitsgäste. Für ca. 90 weitere Personen, die in direktem Zusammenhang mit der Feier stehen, wurden Quarantäne und ein Corona-Test angeordnet. Aus dem Kreis der Hochzeitsgesellschaft bzw. deren Kontaktpersonen müssen zwei Patienten stationär behandelt werden.

    Seniorin mit Verdacht auf Covid-19 ins Krankenhaus eingewiesen?

    Am Krankenhaus Vilshofen waren Patienten mit Corona-Symptomen in Mehrbettzimmern untergebracht worden. Eine Patientin gilt als Auslöser für die Infektionen auf der Hochzeit. Den Meldungen in der Lokalpresse, dass die infizierte Seniorin ins Krankenhaus Vilshofen mit einem entsprechenden Überweisungsschein des Hausarztes mit Verdacht auf Covid-19 eingewiesen wurde, widerspricht die Pressestelle der im Landkreises Passau ansässigen Gesundheitseinrichtung: "Die Patientin (m/w/d) wurde nicht mit Verdacht auf Covid-19 durch den Hausarzt ins Krankenhaus eingewiesen. Weitere Informationen zu den genauen Angaben auf dem Überweisungsschein können wir aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht bekannt geben."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!