Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Vierspuriger Ausbau der B286 bei Schwebheim beginnt | BR24

© BR

Baustelle bei Schwebheim

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vierspuriger Ausbau der B286 bei Schwebheim beginnt

Die vielbefahrene B286 zwischen Schweinfurt und Schwebheim wird vierspurig ausgebaut. Seit heute rollen die Bagger. Die Arbeiten sollen bis zum nächsten Frühjahr dauern.

Per Mail sharen

Auf der 4,3 Kilometer langen Strecke zwischen der A 70 und Schwebheim sind täglich rund 20.000 Fahrzeuge unterwegs. Rund 3.000 davon sind Lkw. Für den voraussichtlich 45,3 Millionen Euro teuren vierspurigen Straßenausbau waren auf der östlichen Seite der B 286 durch den Schwebheimer Wald in den vergangenen Monaten viele Bäume gefällt worden. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr 2020 fertig sein. Die Auf- und Abfahrt bei Schwebheim im Bereich der beiden Kreisel ist bis voraussichtlich Sommer gesperrt. Zunächst werden auf der östlichen Seite zwei neue Fahrspuren gebaut. Der Verkehr wird dann darauf umgeleitet, um die bisherige Straße zu sanieren.

Riskante Überholmanöver

Die B 286 ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung zwischen der A 70 bei Schweinfurt und der A 3 Nürnberg-Frankfurt bei Wiesentheid. Auf der rund 35 Kilometer langen Strecke sind viele Lkw unterwegs. Wegen fehlender Sicht ist an vielen Stellen ein Überholen nicht möglich. Hinter den Lastkraftwägen bilden sich oft lange Schlangen. Autofahrer werden dann zu riskanten Überholmanövern verleitet.