BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Viele Ausflügler - BOB überlastet, Regionalzüge brechend voll | BR24

© BR/ Christine Meder

Meridian Zug am Bahnhof Traunstein

21
Per Mail sharen
Teilen

    Viele Ausflügler - BOB überlastet, Regionalzüge brechend voll

    Spaziergänger und Tagesausflügler haben das schöne Wetter genutzt und bei Temperaturen bis 27 Grad das Wochenende im Freien verbracht. Doch der Andrang sorgt für Wartezeiten an den Getränkeausgaben und vorher schon auf Bahnsteigen und in Zügen.

    21
    Per Mail sharen
    Teilen

    Speziell an Schliersee und Tegernsee sorgte der Andrang von Sonntagsausflüglern bei strahlendem Sonnenschein für Probleme. "Bitte beachtet, dass es zwischen 15 bis 18 Uhr bei der Rückfahrt nach München zu Kapazitätsengpässen kommen kann", postete die Bayerische Oberlandbahn am Sonntagnachmittag und bat alle Fahrgäste um Geduld. Das Bilderbuchwetter hatte eben Tausende Wanderer und andere Ausflügler schon in der Früh die Züge besteigen lassen.

    Nicht nur in Oberbayern, auch in den anderen bayerischen Regionen war der Andrang groß: Zahlreiche Biergärten im Freistaat öffneten ihre Tore - möglicherweise zum letzten Mal in dieser Saison. "Im Oktober kommen natürlich nicht mehr so viele Leute wie im Hochsommer, aber wir haben etwas zu tun. Viele trinken statt einer Maß nur ein kleines Bier, aber dafür wird mehr Kaffee bestellt", sagte ein Mitarbeiter eines Biergartens in Würzburg.

    Weiter beinahe "hochsommerlich" warm zu Wochenanfang in Bayern

    Wann die Biergartensaison endet, entscheiden die Betreiber selbst. Der Regenschirm kann auch zum Start in die neue Woche getrost zu Hause bleiben. Am Montag sollen die Temperaturen im Freistaat wieder auf 20 bis 25 Grad klettern, es bleibt trocken.

    An der Donau könne es gebietsweise bis in den späten Vormittag hinein Nebel und Hochnebel geben, ansonsten sei es aber sonnig, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mit. Leichte Abkühlung soll es laut DWD erst ab Mittwoch geben.