BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

VfB-Eichstätt: Pokal-Euphorie hier, Sorge wegen Kosten da | BR24

© facebook.de/VfB-Eichstätt

Vielleicht jubeln die Spieler so auch nach dem Spiel gegen die Hertha.

Per Mail sharen
Teilen

    VfB-Eichstätt: Pokal-Euphorie hier, Sorge wegen Kosten da

    Der VfB Eichstätt spielt am Sonntag zum ersten Mal im DFB-Pokal. Gegner ist Hertha BSC Berlin. Deshalb wurde extra das Stadion in Ingolstadt angemietet. Spieler und Fans sind euphorisch. Doch jetzt droht die Partie zum Minusgeschäft zu werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Jubel war riesig, als klar war: Der VfB Eichstätt spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals am 11. August gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin. Deshalb war schnell klar: Aus Platzgründen wird im Stadion des FC Ingolstadt gespielt. Doch obwohl viele Millionen Zuschauer das Spiel sehen können und hohe Fernsehgelder fließen, wird Eichstätt wohl nicht die große Kasse machen.

    Ausgaben im "hohen fünfstelligen Bereich"

    Zwar bekommt der VfB vom DFB 170.000 Euro, aber davon bleibt womöglich nicht viel übrig. Denn die Eichstätter müssen 50.000 Euro pauschal an den Bayerischen Fußballverband zahlen. Und die Miete des Ingolstädter Stadions kostet eine fünfstellige Summe. Zur Miete kommen weitere Kosten, unter anderem für die Security und die Reinigung des Stadions. "Das geht schon in den hohen fünfstelligen Bereich", sagt VfB-Vorstandsmitglied Fred Pfaller im BR-Interview.

    Ingolstädter Stadion muss ausverkauft sein

    Dieser Aufwand lohnt sich nach seinen Worten nur, wenn das 15.000 Zuschauer fassende Stadion ausverkauft sein wird. Doch bislang wurde lediglich ein Drittel der Tickets verkauft.

    Damit droht das Pokalabenteuer ein Minusgeschäft zu werden. Denn Eichstätt muss als Gastgeber auch noch die Reise und Übernachtungskosten der Berliner tragen und die Schiedsrichter bezahlen. Wer die Eichstätter "Jungs", so ihr Kampfname, am Sonntag unterstützen will, muss daher mehr zahlen als üblich: Die Eintrittskarten kosten zwischen 15 und 50 Euro.

    Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Verfolgen Sie die Partie im Sportschau-Liveticker. Eine Zusammenfassung des Spiels gibt es am Sonntag ab 21.45 Uhr in Blickpunkt Sport im BR Fernsehen.