| BR24

 
 

Bild

Trinkwasser
© picture-alliance/dpa
© picture-alliance/dpa

Trinkwasser

Wegen Verunreinigungen in den Trinkwasserleitungen müssen die Menschen in den Wasserlosener Gemeindeteilen Brebersdorf, Schwemmelsbach, Kaisten und Burghausen ihr Trinkwasser bis auf Weiteres abkochen. Bei einer Routineuntersuchung von Trinkwasser des Wasserbeschaffungsverbandes "Kaistener Gruppe" wurde heute eine Verunreinigung des Trinkwassers im Ortsnetz gemeldet.

Bevölkerung per Handzettel informiert

Die Kontrollbehörden entnehmen nun weiter Wasserproben und untersuchen sie. Weiterhin wird das Trinkwassersystem gespült. Der zuständige Wasserversorger informiert laut dem Landratsamt derzeit die betroffene Bevölkerung via Handzettel über die Abkochanordnung. Weitere Orte sind von der Verunreinigung nicht betroffen. Um welche Art der Verunreinigung es sich handelt, teilt das Gesundheitsamt nicht mit. Im Sommer letzten Jahres musste in einzelnen Ortsteilen schon mal Wasser abgekocht werden.