BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Versuchter Tankstellenraub mit vorgehaltener Waffe in Rosenheim | BR24

© Polizei
Bildrechte: Polizei

Bild vom Überfall von der Überwachungskamera

2
Per Mail sharen

    Versuchter Tankstellenraub mit vorgehaltener Waffe in Rosenheim

    Mit einer Pistole in der Hand hat ein Unbekannter gestern abend in Rosenheim versucht, eine Tankstelle auszurauben. Er musste allerdings ohne Beute flüchten.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Christoph Müller

    Versuchter Raubüberfall gestern am späten Abend in Rosenheim. Gegen 23.15 Uhr betrat ein maskierter Täter die Tankstelle in der Äußeren Münchener Straße. Mit einer Pistole bewaffnet forderte er die Herausgabe von Bargeld.

    Kasse ließ sich nicht öffnen - Täter flüchtete ohne Beute

    Die anwesende Angestellte konnte jedoch aus technischen Gründen die Kasse nicht öffnen, weshalb der Täter aus dem Kassenraum zu Fuß ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete.

    Die sofort nach Bekanntwerden des Raubes eingeleitete Großfahndung, unter der Leitung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und mit Unterstützung zahlreicher Streifen umliegender Dienststellen, führte bisher nicht zum Ergreifen des Täters.

    Täter mit Kapuze und Mund-Nasen-Schutz maskiert

    Der Täter wird auf ca. 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 175 cm groß und schlank beschrieben. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

    Der Täter war bekleidet mit einer blauen Jeans und einem dunkelblauen Winterparka mit beige/braunem Fellpelz. Der Kapuze der Jacke hatte er über den Kopf gezogen. Zudem trug er eine weiße Mund-Nasen-Schutz-Bedeckung. Bewaffnet war der Täter mit einer schwarzen Pistole.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!