Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Versuchter Autodiebstahl in Aschaffenburg | BR24

© dpa / picture-alliance

Diebstahl über Funkschlüsselsystem

Per Mail sharen
Teilen

    Versuchter Autodiebstahl in Aschaffenburg

    Weil ein Fahrzeughalter aus Aschaffenburg seinen Autoschlüssel im Kühlschrank gelagert hat, schlug der Versuch fehl, sein Auto zu stehlen. Moderne Fahrzeuge, die mit Funkschlüsseln ausgestattet sind, werden immer öfter per Funksender gestohlen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Gleich zwei Oberklasse-Wagen der Marke BMW sollten in der Nacht von Freitag (25.11.16) auf Samstag in Alzenau gestohlen werden. Beide Fahrzeuge waren mit einem "Keyless-Go-System" ausgestattet. Damit können die Autos ohne Schlüssel geöffnet und gestartet werden. Normalerweise muss sich dafür der Autoschlüssel in nächster Nähe zum Fahrzeug befinden.

    High-Tech Diebstahl für High-Tech Fahrzeuge

    Eine mittlerweile bekannte Methode von Diebesbanden ist es, gezielt Fahrzeuge zu stehlen, die mit diesem System ausgestattet sind. In der Theorie ist das sehr einfach. Wird der PKW beispielsweise vor dem Haus geparkt und der Autoschlüssel liegt auf dem Küchentisch, kann das stetige Signal dieses Schlüssels mithilfe eines Senders verstärkt werden und das Fahrzeug öffnet sich ganz von selbst.

    Schlüssel im Kühlschrank

    Bei den versuchten Diebstählen am vergangenen Wochenende bewahrten ganz einfache Tricks die Halter vor so einem Diebstahl. Die Fahrzeugschlüssel waren beide im Kühlschrank bzw. in einer speziellen Schlüsseltasche aufbewahrt. Das verhinderte eine Verstärkung des Funksignals.