BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Abrechnungsbetrug: Staatsanwalt ermittelt am Klinikum Bayreuth | BR24

© picture alliance/Daniel Karmann

Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt am Klinikum Bayreuth wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug in Millionenhöhe.

Per Mail sharen

    Abrechnungsbetrug: Staatsanwalt ermittelt am Klinikum Bayreuth

    In der Geburtshilfe des Klinikums Bayreuth soll es zum Abrechnungsbetrug in Millionenhöhe gekommen sein. Über einen Zeitraum von zwei Jahren soll das Krankenhaus die Voraussetzungen für erhöhte Abrechnungen nicht erfüllt haben.

    Per Mail sharen

    Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug in Millionenhöhe am Bayreuther Klinikum. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem Bayerischen Rundfunk auf Nachfrage bestätigt.

    "Die Staatsanwaltschaft Hof führt ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Abrechnungsbetrugs zum Nachteil von Krankenkassen." Andreas Cantzler, Oberstaatsanwalt

    Voraussetzungen für höhere Vergütung nicht erfüllt

    Zu dem möglichen Betrug soll es im Bereich der Geburtshilfe gekommen sein und zwar in der Einrichtung zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen. Bei dem sogenannten Perinatalzentrum der Stufe 1, können Leistungen entsprechend höher vergütet werden als bei anderen gynäkologischen Einrichtungen, heißt es aus der Staatsanwaltschaft Hof. Voraussetzung dafür sei aber, dass der Ärztliche Leiter des Zentrums und sein Stellvertreter nicht nur entsprechende Zusatzqualifikationen aufweisen, sondern auch fest am Klinikum angestellt seien. Wie es von der Staatsanwaltschaft Hof heißt, gehe man derzeit davon aus, dass diese Voraussetzungen von Sommer 2017 bis Sommer 2019 nicht erfüllt waren.

    Perinatalzentrum unter fremder Leitung

    Nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks stand das Perinatalzentrum des Klinikums Bayreuth zur besagten Zeit unter der Leitung zweier Ärzte der Uniklinik Erlangen. Ein möglicher Abrechnungsschaden könnte sich im einstelligen Millionenbereich bewegen, so die Staatsanwaltschaft. Ob die Verantwortlichen des Klinikums bewusst falsch abgerechnet haben, werde nun ermittelt. Das Klinikum Bayreuth möchte sich auf Nachfrage des BR nicht zu dem laufenden Ermittlungsverfahren äußern.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!