BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Verpuffung beim Grillen fordert zwei Schwerverletzte | BR24

© picture-alliance/dpa

Rettungswagen (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Verpuffung beim Grillen fordert zwei Schwerverletzte

    Eine private Grillfeier in Leinach endete für zwei Männer im Krankenhaus. Durch eine Verpuffung am Gasgrill wurden sie schwer verletzt. Ein dritter Teilnehmer erlitt leichte Verletzungen. Durch die Verpuffung wurde ihr Wohnhaus schwer beschädigt.

    Per Mail sharen

    Mehrere Bewohner eines Zweiparteienanwesens in der Leinacher Riedstraße saßen am Sonntagmittag beim Grillen zusammen auf der Terrasse des Hauses. Als gegen 13 Uhr plötzlich Flammen aus dem Gasgrill schlugen, machte sich ein 54-Jähriger daran, die Gasflasche abzuschrauben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vergaß der Mann dabei allerdings, das Ventil der Gasflasche zu schließen. Durch das ausströmende Gas kam es dann zu einer explosionsartigen Verpuffung.

    Terrassenüberdachung und Dachstuhl fingen Feuer

    Durch die Verpuffung erlitten der 54-Jährige und dessen 19-jähriger Sohn schwere Verletzungen. Sie mussten nach der medizinischen Erstversorgung durch Ersthelfer, den Rettungsdienst und einen Notarzt vor Ort mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen werden. Ein 81-jähriger Bewohner des Hauses erlitt leichte Verletzungen.

    Schaden am Haus auf 100.000 Euro geschätzt

    Durch das explosionsartig abbrennende Gas hatten die Überdachung der Terrasse und der Dachstuhl des Hauses Feuer gefangen. Die Feuerwehren aus Leinach, Zellingen, Margetshöchheim, Erlabrunn und Zell am Main konnten den Brand löschen, bevor die Flamen auf weitere Gebäudeteile übergriffen. Der Sachschaden am Wohnhaus wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!