BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR
Bildrechte: News5

Zwei Tage galt sie als verschwunden, nun kam die erlösende Nachricht: Die im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet vermisste Julia ist gefunden. Alle Informationen zum aktuellen Zeitpunkt hier in diesem BR24live.

105
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vermisste Julia lebt - Achtjährige aufgefunden

Zwei Tage galt sie als vermisst, nun kam die erlösende Nachricht: Die im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet verschwundene Julia ist gefunden. Die Achtjährige lebt, teilte die Polizei mit. Ein Förster hatte das Mädchen entdeckt.

Von
BR24  RedaktionBR24 Redaktion
105
Per Mail sharen

"Hervorragende Neuigkeiten", twitterte die tschechische Polizei um 13.51 Uhr: Die vermisste Achtjährige aus Berlin ist demnach aufgespürt und wird nun medizinisch betreut.

Ein Sprecher der Oberpfälzer Polizei bestätigte: "Sie lebt, sie ist unterkühlt und ins Krankenhaus gebracht worden." Ihr Zustand sei stabil, es bestehe keine Lebensgefahr.

Ein Förster entdeckte das Mädchen

Das Mädchen war am späten Sonntagnachmittag beim Wandern mit ihrer Familie am Berg Cerchov nahe der Grenze zu Bayern verschwunden. Die Eltern hatten das Mädchen, seinen Bruder und einen Cousin aus den Augen verloren und die Rettungskräfte gerufen. Diese fanden nur den Bruder und den Cousin. Die Achtjährige blieb vermisst und wurde seitdem im felsigen, dicht bewachsenen Gebiet zwischen den Städten Waldmünchen, Furth im Wald und Domazlice von Hunderten Einsatzkräften gesucht.

Nun - zwei Tage später - wurde das Mädchen lebend gefunden. Nach Auskunft des Bayerischen Innenministeriums hatte ein tschechischer Förster das Kind gegen Mittag entdeckt. Laut tschechischer Polizei spürte der Mann die Schülerin nahe Ceska Kubice auf. Der Ort ist mehrere Kilometer entfernt vom Berg Cerchov, der von einem dichten Wald umgeben ist.

1.400 Einsatzkräfte suchten nach Achtjähriger

1.400 Einsatzkräfte waren nach jüngsten Polizeiangaben auf tschechischer und deutscher Seite an der Suche beteiligt. Zudem waren 115 Suchhunde, darunter mehrere speziell ausgebildete Personensuchhunde, sowie Polizeihubschrauber und Drohnen im Einsatz. Auch Kräfte bayerischer Feuerwehren, das Technische Hilfswerk (THW) und die Bergwacht halfen mit, ebenso Förster und Mitarbeiter des Nationalparks Böhmerwald (Sumava), die sich in dem unwegsamen und teils felsigen Terrain auskennen.

Die Polizei sprach angesichts der Umstände von einer "lebensbedrohlichen und ernstzunehmenden Gefahr" für das vermisste Kind, da es zwei kalte Nächte mit teils Minusgraden draußen im Freien verbringen musste - in normaler Wanderkleidung, ohne Essen und Trinken.

© BR
Bildrechte: BR

Aufatmen im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tschechien: Die achtjährige Julia, die seit Sonntag vermisst wurde, ist lebend gefunden worden. Tschechische Waldarbeiter fanden das unterkühlte, aber unverletzte Mädchen, das nun medizinisch versorgt wird.

"Ein Quäntchen Glück"

Die Nachricht vom Fund des Mädchens hat dann auch die Einsatzkräfte stark berührt. "Da sind beim ein oder anderen Tränchen geflossen", sagte Polizeisprecher Florian Beck dem Bayerischen Rundfunk in Furth in Wald. So eine Erleichterung habe er in seiner Laufbahn noch nie erlebt.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) dankte allen Beteiligten der Suchaktion. Er konstatierte: "Letztlich war es dann ein Quäntchen Glück, dass ein in die Suchaktion eingebundener tschechischer Förster das Mädchen gefunden hat."

Der Chamer Landrat Franz Löffler (CSU) erklärte, er sei "überglücklich, dass das Mädchen relativ stabil gefunden wurde". Die Zusammenarbeit der bayerischen und tschechischen Einsatzkräfte habe "bestens funktioniert.

Das Bayerische Rote Kreuz in Cham sprach auf Facebook gar von der größten grenzüberschreitenden Suchaktion, die in der Region je stattgefunden habe. "Dass es gelungen ist, das Kind zu finden, kommt einem Wunder gleich", heißt es darin weiter.

© BR
Bildrechte: picture alliance/dpa | Armin Weigel

Zwei Tage galt sie als vermisst, nun kam die erlösende Nachricht: Die im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet verschwundene Julia ist gefunden. Die Achtjährige lebt, teilte die Polizei mit. Waldarbeiter entdeckten das Mädchen.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

BR24 Rundschau

Schlagwörter