BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Vermisste Frau aus Ingolstadt - Obduktion verzögert sich | BR24

© BR

Vermisste Fahrradfahrerin aus Ingolstadt: Polizei findet tote Person

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vermisste Frau aus Ingolstadt - Obduktion verzögert sich

Im Fall der vermissten Fahrradfahrerin aus Ingolstadt werden die Obduktionsergebnisse frühestens am Montag bekannt gegeben. Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord dem BR auf Nachfrage mit.

Per Mail sharen
Teilen

Bei einer erneuten Suchaktion nach der seit Herbst vermissten Fahrradfahrerin aus Ingolstadt hat die Polizei am Dienstag eine tote Person aufgefunden. Der an der Donau-Staustufe Bergheim gefundene Leichnam wird heute zwar vom Institut für Rechtsmedizin aus Erlangen untersucht, eine zweifelsfreie Identifizierung sei aber bislang nicht möglich gewesen.

Handelt es sich um die vermisste Susanne T.?

Ein DNA-Abgleich soll bis Anfang nächster Woche Gewissheit bringen, ob es sich bei der aufgefundenen toten Person um die seit dem Herbst vermisste Susanne T. handelt.

Spaziergänger hatten am Neujahrstag im Gehölz in der Nähe der Staustufe Bergheim (Lkr. Neuburg-Schrobenhausen) das Fahrrad von Susanne Tillmann entdeckt, die von einer Tour am 18. Oktober nicht zurückgekommen war und seitdem vermisst wurde.

Einsatzkräfte suchten daraufhin am Dienstagmorgen mit Unterstützung von Spürhunden den Bereich um den Fundort des Fahrrads ab. Dabei wurde die tote Person gefunden.