Zwei Handtücher im Sand

Zwei Handtücher im Sand (Symbolbild)

Bildrechte: pa/maxppp/jp Amet
    >

    Verlassene Badetücher lösen Großeinsatz aus

    Verlassene Badetücher lösen Großeinsatz aus

    Zwei verlassene Handtücher an einem See in Landkreis Donau-Ries haben einen Großeinsatz mit etwa 90 Einsatzkräften ausgelöst. Die Suche blieb ohne Erfolg, eine andere Information sorgte aber schließlich für Entwarnung.

    An einem Badesee bei Kaisheim im schwäbischen Landkreis Donau-Ries haben zwei verlassene Badehandtücher eine große Suchaktion ausgelöst. Mit etwa 90 Einsatzkräften wurde nach den dazugehörigen Besitzern gesucht. Jedoch ohne Erfolg.

    Schüler macht sich Sorgen

    Ein Schüler hatte nach Polizeiangaben am Montag den Notruf gewählt, nachdem er an dem Badesee zwei feuchte Badetücher und Getränke ohne Besitzer bemerkt hatte. Da die Tücher auch nach mehreren Stunden noch verlassen blieben, machte sich der Junge Sorgen, dass jemand ertrunken sein könnte.

    Taucher suchen Badesee ab

    Ein Großeinsatz lief an. Feuerwehr und Wasserwacht suchten unter anderem mit Tauchern den See ab. Als jedoch bekannt wurde, dass die Badetücher schon den ganzen Tag am See gelegen hätten, wurde die Suche eingestellt.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!