Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Verkehrsclub Bayern will Nahverkehr als Pflichtaufgabe | BR24

© BR/ Christine Meder

Ländliche Bushaltestelle in Bayern

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Verkehrsclub Bayern will Nahverkehr als Pflichtaufgabe

Wie viele Busse in einem Landkreis fahren, bestimmen in Bayern allein die Kommunalpolitiker. Der ökologisch orientierte Verkehrsclub Deutschland VCD will das ändern und fordert eine Art Mobilitätsgarantie.

Per Mail sharen

Die Verkehrswende ist in aller Munde und in vielen Städten gibt es tatsächlich Alternativen zum Auto. Anders sieht es oft auf dem Land aus. Busse fahren häufig nur ein paar Mal am Tag, manchmal sogar nur nur einmal am Tag. Spätabends gibt es kaum noch Möglichkeiten nach Hause zu kommen.

Geht es nach dem ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD), soll damit bald Schluss sein. Der öffentliche Personennahverkehr soll für die Kommunen nicht länger freiwillig sein, sondern eine Pflichtaufgabe werden, fordert Gerd Weibelzahl vom VCD Bayern.

Die Bürger sollen dabei ein bestimmtes Angebot fordern können, so Weibelzahl: "Zum Beispiel: Ich wohne in einem Ort mit 1.000 Einwohnern, und da gibt es eine Richtlinie, ich muss stündlich einen Bus haben. Es gibt ihn aber nur zweistündlich. Da kann ich sagen: 'Lieber Bürgermeister, ich möchte einen Stundentakt haben, schau mal, wie du das hinbekommst.'"

Landkreistag gegen gesetzliche Regelung

Das ähnelt der sogenannten Mobilitätsgarantie, wie sie die Grünen fordern: pro Ort von 5 Uhr früh bis Mitternacht eine stündliche Verkehrsanbindung, zur Not mit Anrufbussen, die bei Bedarf herbestellt werden können.

Die Landkreise wollen sich jedoch weiter möglichst wenig vorschreiben lassen. Laut Johannes Keller, Geschäftsführer des Bayerischen Landkreistags, wird viel dafür getan, um den öffentlichen Personen-Nahverkehr bedarfsgerecht zu gestalten. Aber die Landkreise seien dagegen, "dass wir jetzt eine Pflichtaufgabe wirklich gesetzlich vorgeschrieben bekommen."

Die Staatsregierung liegt auf der gleichen Linie. Sie setzt auch beim öffentlichen Personennahverkehr auf finanzielle Anreize statt verbindlicher Vorgaben. Der Etat dafür ist zuletzt deutlich gestiegen.

© BR

Verkehrsclub fordert besseres Angebot auf dem Land.