| BR24

 
 

Bild

Mann in Handschellen (Symbolbild)
© colourbox.com

Autoren

Marcus Filzek
© colourbox.com

Mann in Handschellen (Symbolbild)

Nachdem das Kind den mutmaßlichen Vergewaltiger, einen 25-Jährigen, zufällig wiedererkannt hatte, konnte der Mann von der Polizei noch am selben Tag vorläufig festgenommen werden. Der Tatverdächtige soll das Kind auf der Straße in Zeil am Main angesprochen haben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kam es in zwei Fällen zu sexuellen Handlungen zwischen dem 25-Jährigen und dem Kind.

Zufällige Begegnung auf der Straße

Der Junge offenbarte sich am 5. Februar seiner Mutter, die umgehend Anzeige erstattete. Am 6.Februar wurde der Junge auf einen Fußgänger aufmerksam und erkannte ihn als den Tatverdächtigen wieder. Eine sofort von der Mutter alarmierte Polizei-Streife nahm den Mann noch am selben Tag vorläufig fest. Zu den beiden Taten machte der 25-Jährige laut Polizei bisher keine Angaben.

25-Jähriger hat bereits Haftstrafe verbüßt

Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilt, ist der Tatverdächtige bereits im Jahr 2013 wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs eines Jugendlichen zu einer Jugendstrafe verurteilt worden und stand nach Verbüßung der Haft unter Führungsaufsicht der Behörden.